Lars Vogt beim Sinfoniekonzert

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Gerade hat er sein Kammermusikfestival „Spannungen” wieder sehr erfolgreich über die Bühne des Heimbacher Kraftwerks gebracht, jetzt bestreitet er den Solopart beim achten Aachener Sinfoniekonzert.

Der in Düren geborene Pianist Lars Vogt interpretiert Beethovens Klavierkonzert Nr. 5 Es-Dur op. 73. Zuvor ist Hector Berlioz’ „Symphonie phantastique” op. 14 zu hören, das bedeutendste Konzertstück des Komponisten, ein phantastischer Höllentrip, verursacht durch eine unglückliche Liebe.

Es spielt das Aachener Sinfonieorchester unter der leitung von Marcus R. Bosch. „Phantasterei” lautet das Motto des Konzertes. Die Termine: Mittwoch, 30. Juni, und Donnerstag, 1. Juli, jeweils ab 20 uhr im Aachener Eurogress an der Monheimsallee.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert