Aachener Ex-Museumschef Kunde wird Direktor in Kleve

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Aachen/Kleve. Der frühere Chef des Aachener Ludwig Forum für Internationale Kunst, Harald Kunde, wechselt zum zeitgenössischen Museum Kurhaus nach Kleve.

Kunde löse am 1. April Guido de Werd als Direktor ab, der aus Altersgründen ausscheide, teilte die Stadt Kleve am Freitag mit

Kunde hatte von 2002 bis 2008 das Ludwig Forum geleitet und Akzente gesetzt mit Ausstellungen bekannter zeitgenössischer Künstler wie Sophie Calle (2005), Franz Gertsch (2006) und Chuck Close (2007). Die Stadt hatte seinen Vertrag nicht verlängert. Zuvor hatte es Kritik an seinem Führungsstil gegeben. Kunde arbeitet als Hochschullehrer und Gastprofessor an der Universität Aachen.

Die Stadt Kleve berichtete, Kunde habe sich unter 47 Bewerbern durchgesetzt. Die Stadt erwartet, dass er mit neuen Impulsen „die Erfolgsgeschichte” des Hauses fortsetzen wird.

Zum Bestand des Museums gehören der Nachlass des Bildhauers Ewald Mataré (1887-1965) und Sammlungen vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Das 1997 eröffnete Haus hat jährlich rund 20.000 zahlende Besucher. Das Museum wird zur Zeit mit einem Investitionsvolumen von vier Millionen Euro erweitert.

Die Homepage wurde aktualisiert