Wer wird Fußballweltmeister?

CHIO-Header

Wer wird Fußballweltmeister?

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
17234774.jpg
Die heiß begehrte Trophäe: der WM-Pokal. Foto: dpa

Es ist endlich so weit: Das große Finale der Fußballweltmeisterschaft wird morgen ausgetragen. Im Olympiastadion Luschniki werden sich die Fußballer aus Frankreich und Kroatien gegenüberstehen und um den WM-Pokal spielen. Doch wer wird gewinnen? Wie sehen die Chancen der Teams aus? Das haben wir uns mal näher angesehen:

Turnier: Beide Teams haben bei der Weltmeisterschaft noch kein Spiel verloren. Die Kroaten mussten jedoch deutlich mehr zittern. Denn sie zogen zweimal erst im Elfmeterschießen in die nächste Runde ein. Im Halbfinale fiel die Entscheidung gegen England erst in der Verlängerung.

Tore: Die Tore für Frankreich und Kroatien verteilen sich auf mehrere Spieler: Frankreich schoss insgesamt acht Tore und erhielt drei Gegentore. Kroatien traf – ohne die Tore im Elfmeterschießen – zehn Mal und musste fünf gegnerische Treffer hinnehmen.

Torschützen: Einige Spieler der beiden Mannschaften konnten den Ball im Tor platzieren. Manche haben sich aber besonders hervorgetan: Bei den Franzosen erzielten Kylian Mbappé (linkes Foto) und Antoine Griezmann jeweils drei Treffer. Für Kroatien waren drei Spieler je zweimal erfolgreich: Neben Kapitän Luka Modric waren es Mario Mandzukic  und Ivan Perisic. Die beiden Angreifer trafen auch beim Sieg im Halbfinale gegen England.

Direkte Duelle: Vor 20 Jahren standen sich Kroatien und Frankreich schon einmal in einem wichtigen Spiel gegenüber: im Halbfinale der WM 1998. Frankreich gewann mit 2:1 und wurde später zum ersten Mal Weltmeister. Kroatien wurde Dritter. Für beide Länder war es der größte Erfolg der Fußballgeschichte.

Trainer: Weltmeister als Trainer und Spieler – das haben nur ganz wenige im Fußball geschafft. Bald könnte auch Didier Deschamps dazugehören, der Trainer von Frankreich. Er stand vor 20 Jahren als Spieler auf dem Platz, als Frankreich Weltmeister wurde. Kroatiens Trainer Zlatko Dalic war früher ebenfalls Fußballer, aber nicht so erfolgreich wie sein französischer Kollege. Die Kroaten stehen am Sonntag zum ersten Mal in einem WM-Finale.

 

Die Homepage wurde aktualisiert