Was ist in diesem Haus in Bonn?

Was ist in diesem Haus in Bonn?

Von: mt
Letzte Aktualisierung:
8613181.jpg
Das ist das Museum Alexander Koenig in Bonn: Es heißt auch Zoologisches Forschungsmuseum. Foto: Museum Koenig

Bonn. Einen Ausflug in die Savanne in Afrika machen und Tiere beobachten? Im Museum Alexander Koenig in Bonn geht das. Und noch viel mehr. Zwischen dem Lichthof im Erdgeschoss mit den Giraffen und Löwen, Elefanten und Antilopen der Savanne und dem obersten Geschoss mit der Ausstellung über „Wildnis Siebengebirge“ gibt es viel zu entdecken: den Regenwald und die Arktis und Antarktis, die Wüste und die Vogelwelt.

Mit rund sieben Millionen Ausstellungsstücken gehört die naturkundliche Sammlung des Museum Koenig zu den größten Deutschlands. Und besonders für Kinder gibt es viel zu entdecken. Kleine Feldstecher helfen dabei. So können sich die Kinder die Tiere noch genauer anschauen. Ein Bestimmungsbuch regt an, selber genau zu beobachten und zu vergleichen. Besonders schön ist eine Szene mit Elefanten und Zebras an einem Wasserloch aufgebaut. Ein Löwe döst im Sand und etwas weiter steht eine Antilopenherde. Oben auf der Lichtbrücke lauern zwei Geier.

Das Prinzip des Museums ist, präparierte – früher sagte man ausgestopfte – Tiere in möglichst naturgetreu nachgeahmter Umgebung zu zeigen. Aus allen Teilen der Erde sieht man im Museum Alexander Koenig Tiere. Und alles wird auf den Infotafeln leicht verständlich beschrieben. Oft werden die Infotafeln durch Bildschirme mit kurzen oder längeren Filmen, Guckkästen und Mikroskopen ergänzt. Bei den Vögeln im Obergeschoss gibt es ein Quiz, bei dem Vogelstimmen zugeordnet werden müssen. Das ist spielerisch aufgebaut und macht Lust, Neues zu entdecken.

In riesigen Schaukästen werden ganze Landschaften in verschiedenen Bildern gezeigt. Da spaziert zum Beispiel ein Rudel Rotwild durch den herbstlichen Wald. Oder eine Wildschwein-Gruppe stapft durch den Schnee.

Lebende Tiere gibt es auch zu sehen. Im Museumskeller sind Rotbauchunken, Bergmolche oder eine Schlingnatter zu bestaunen. Auch der Lügenfisch aus Afrika oder das Axolotl aus Mexiko geben sich die Ehre.

Das Museum Alexander Koenig heißt auch Zoologisches Forschungsmuseum. Es ist an der Museumsmeile in Bonn, Adenauerallee 160. Kinder haben freien Eintritt. Es ist dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr geöffnet, mittwochs bis 21 Uhr.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert