Hannover/Berlin - Studentenwohnheime haben kein gutes Image

WirHier Freisteller

Studentenwohnheime haben kein gutes Image

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
Studentenwohnheim
Nicht die beliebteste Unterkunft: Nur jeder achte Student mietet eine Zimmer im Wohnheim. Fast ein Viertel der Studenten wohnen dagegen noch bei ihren Eltern. Foto: dpa

Hannover/Berlin. Studentenwohnheime haben kein gutes Image - ihre Bewohner sind aber durchaus zufrieden. Das hat eine Befragung des Hochschul-Informations-Systems (HIS) in Hannover ergeben.

Von allen Studenten bewertet demnach nur knapp jeder Dritte (31 Prozent) das Image der Wohnheime als gut, jeder Vierte (24) dagegen als schlecht. Von den Bewohnern würden aber neun von zehn wieder in ein Wohnheim ziehen. Im Auftrag des Deutschen Studentenwerks in Berlin wurden im März und April rund 22.000 Studenten befragt.

Ins Wohnheim wollen insgesamt nur wenige Studenten: Die große Mehrheit zieht es vor, in einer Mietwohnung zu leben - entweder in einer WG (29 Prozent), mit dem Partner (21) oder allein (17). Ein Fünftel (19) bleibt bei den Eltern wohnen.

Und lediglich jeder Siebte (13) ist in ein Wohnheim gezogen. Das tun vor allem Studienanfänger und ausländische Studenten. Sie entscheiden sich dafür in erster Linie wegen der niedrigen Miete und der Nähe zur Hochschule.

Schlecht kommen die Wohnheime bei ehemaligen Bewohnern weg - dazu gehören mehr als ein Fünftel der Studenten, die jetzt auf andere Weise wohnen. Von ihnen war mehr als ein Drittel im Wohnheim unzufrieden. Als Gründe nennen sie fehlende Sauberkeit in Gemeinschaftsräumen und die geringe Größe des Wohnbereichs. Fast die Hälfte gibt auch Konflikte mit Mitbewohnern an.

Einen ähnlich schlechten Eindruck haben diejenigen, die bisher nur zu Besuch im Wohnheim waren. Einen solchen Besuch haben acht Zehntel der Studenten hinter sich, die noch kein Zimmer im Wohnheim hatten. Von ihnen sagt nur ein knappes Viertel, dass sie einen guten oder sehr guten Eindruck hatten, bei einem ein Drittel war er dagegen schlecht oder sogar sehr schlecht.

Die Homepage wurde aktualisiert