Kooperation von IAT und Sporthochschule Köln

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Leipzig/Köln. Das Institut für Angewandte Trainingswissenschaft (IAT) in Leipzig und die Deutsche Sporthochschule (DSHS) Köln haben eine engere Kooperation vereinbart.

Wie beide Institutionen am Montag bekanntgaben, werden sie in der bibliothekarischen Informationsversorgung und der sportwissenschaftlichen Fachinformation künftig noch intensiver zusammenarbeiten.

„Unser gemeinsames Ziel ist es, im Interesse der Entwicklung der Sportwissenschaft, insbesondere im Leistungssport, Ressourcen zu bündeln und damit die Bedingungen für die Erschließung, Verarbeitung und Verbreitung von Veröffentlichungen auf diesem Gebiet weiter zu verbessern”, erklärte IAT-Direktor Arnd Pfützner.

„Grundlage jeder Weiterentwicklung ist die Gewinnung und Verbreitung von Informationen”, sagte DSHS-Rektor Walter Tokarski. „Mit der einzigen Sportuniversität Deutschlands und dem Institut für Angewandte Trainingswissenschaft in Leipzig haben sich zwei erfahrene Partner gefunden, die ihre jeweiligen Kompetenzen gewinnbringend in dieses gemeinsame Projekt einbringen werden”, erklärte Tokarski.

Kooperieren werden die Partner unter anderem bei der Entwicklung gemeinsamer Fachinformationsdienste, bei der Information über neue, relevante Quellen und deren Beschaffung sowie bei der Beziehung zu den Sportfachverlagen. Außerdem ist die Zusammenarbeit bei der Entwicklung einer Informations- und Kommunikationsplattform für Trainer geplant.

Die Homepage wurde aktualisiert