Innovative Wohnformen für Studenten gesucht

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf/Münster. Mit einem Wettbewerb sucht die NRW-Landesregierung innovative Wohnformen für Studenten. Wie Bauminister Lutz Lienenkämper (CDU) in Düsseldorf mitteilte, sollen auf einem Areal in Münster neuartige Unterkünfte für Studierende entworfen und gemeinsam mit dem örtlichen Studentenwerk realisiert werden.

Den Landeswettbewerb mit Preisgeldern von insgesamt 44.000 Euro loben die beiden Ministerien für Bauen sowie für Wissenschaft gemeinsam aus. Kooperationspartner ist die Architektenkammer Nordrhein-Westfalen. Das Studentenwerk Münster als weiterer Auslober wird das Wettbewerbsergebnis in Zusammenarbeit mit der Stadt Münster umsetzen.

Das Plangebiet mit knapp drei Hektar Fläche liegt in der Innenstadt Münsters in der Nähe des Aasees. Es soll städtebaulich neu entwickelt werden: Zurzeit stehen dort drei Studentenwohnheime aus den sechziger Jahren, die abgerissen und durch Neubauten ersetzt werden sollen.

Dabei sollen Häuser für das studentische Wohnen in unterschiedlichen Formen entwickelt werden, die auch etwa durch Familien und ältere Menschen genutzt werden könnten. Im Jahr 2010 soll ein weiteres Wettbewerbsverfahren zum selben Thema an einem anderen Hochschulstandort in Nordrhein-Westfalen stattfinden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert