Für Studenten 300 Euro mehr durch Nationales Stipendienprogramm

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:

Dortmund. Mit dem Nationalen Stipendienprogramm, das die Bundesregierung an diesem Mittwoch auf den Weg bringen will, sollen vom kommenden Wintersemester an 6264 Studenten mit je 300 Euro monatlich gefördert werden.

„Die Bundesregierung möchte besonders begabte Studierende, die hervorragende Studienleistungen zeigen oder erwarten lassen, durch die Gewährung eines Stipendiums bei der Entfaltung ihrer Talente und Fähigkeiten unterstützen”, heißt es in einem dreiseitigen Eckpunktepapier der Bundesregierung, wie die Dortmunder „Ruhr Nachrichten” berichten.

Die geplante Förderung solle einkommensunabhängig sein und bis zur Grenze von 300 Euro beim BAFöG anrechnungsfrei bleiben. Sie solle grundsätzlich nach Leistung vergeben werden. „Die Leistung der einzelnen Bewerberinnen und Bewerber wird aber nicht allein an Noten abzulesen sein”, heißt es in dem Eckpunktepapier der Bundesregierung.

Finanziert werden sollen die Stipendien aus Mitteln von Wirtschaft, Stiftungen und Privatpersonen: „Diese privaten Fördermittel werden durch staatliche Mittel im Verhältnis 1:1 aufgestockt. Die staatlichen Mittel stammen zur Hälfte vom Bund und zur Hälfte vom jeweiligen Land.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert