Experten: Schulen in NRW am unabhängigsten

Letzte Aktualisierung:

München/Düsseldorf. Schulen und Universitäten in Nordrhein-Westfalen sind einem Gutachten zufolge so unabhängig wie nirgendwo sonst in Deutschland.

Der von hochkarätigen Experten besetzte Aktionsrat Bildung attestierte nur den Schulen zwischen Rhein und Weser den höchsten Grad von Autonomie. In allen anderen Bundesländern müssen die Lehranstalten nach der am Mittwoch veröffentlichten Expertise mit einer stärkeren Einmischung des Staates leben. Am wenigsten Spielraum haben die Schulen in Bayern und im Saarland.

Die Fachleute bewerteten die Finanz- und Verwaltungsunabhängigkeit ebenso wie die pädagogische Selbstständigkeit in insgesamt fünf Hauptrubriken. Jedes Mal bescheinigen sie den Schulen in NRW das größte Maß an Unabhängigkeit. In bezug auf die pädagogische Selbstständigkeit können noch die Lehranstalten aus zehn weiteren Bundesländern mithalten. Hier geht es zum Beispiel um Lehr- und Stundenpläne.

Bei Organisation und Verwaltung sind nur in vier anderen Ländern Schulen und Unis so unabhängig wie in NRW. Im Blick auf die Finanzhoheit sind sie in sieben anderen Ländern ähnlich autonom wie in NRW. Und in der Personalpolitik gibt es nur in der Hälfte der Bundesländer soviel Freiheit für Schulleiter wie in NRW.

Zwar kommt in einigen Unterkategorien der fünf Hauptrubriken auch das größte Bundesland nur auf einen mittleren Platz. Alles in allem aber stellen die Experten fest, „dass nur ein Bundesland ein weitreichendes Ausmaß an Schulautonomie erreicht hat: Nordrhein- Westfalen”. Grundlage ihrer Untersuchung war die jeweilige Rechtslage in den Bundesländern. Die sagt allerdings noch nichts darüber aus, ob und wie Schulen und Universitäten ihre Freiräume tatsächlich nutzen.

Der Aktionsrat Bildung ist ein Gremium von Bildungsforschern, das auf Initiative der Vereinigung der bayerischen Wirtschaft entstanden ist. Er veröffentlicht regelmäßig Untersuchungen zu Bildungsfragen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert