43-Jähriger lag leblos in RWTH-Rohbau

Von: hau
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Polizei, Notärztin und Amt für Arbeitsschutz eilten am Donnerstag gegen 12.30 Uhr auf die Baustelle des im Rohbau fast fertigen Allgemeinen Verfügungszentrums der RWTH an der Kopernikusstraße auf der Hörn: Zunächst war die Rede von einem Arbeitsunfall, die Aufregung entsprechend groß.<br />

Der 43-Jährige war leblos von seinen Kollegen gefunden worden. Wiederbelebungsversuche blieben erfolglos. Die Nachforschungen ergaben, dass es sich wahrscheinlich um Herzversagen gehandelt hat. Harald Brammertz von der Leitstelle der Polizei am Donnerstagabend: „Nach aktuellem Erkenntnisstand wird von einer internistischen Ursache ausgegangen.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert