Umzug kann DSL-Verträge verteuern

Letzte Aktualisierung:

München. Für DSL-Kunden kann ein Umzug bis zu 200 Euro Mehrkosten bedeuten. Außerdem führt der Wohnortwechsel manchmal zu einer Vertragsverlängerung.

Darauf weist das Vergleichsportal Check24 in München hin. Die Experten haben die Vertragskonditionen der größten DSL-Anbieter im Falle eines Umzugs verglichen. Der Vergleich umfasste mehr als 25 DSL-Anbieter mit mehr als 200 Tarifen.

Dabei stellte sich heraus: Ein Umzug bedeutet nicht immer, dass der DSL-Anschluss innerhalb der Mindestlaufzeit gekündigt werden kann. Die meisten Anbieter erlauben zwar eine Sonderkündigung - aber nur, wenn sie am neuen Wohnort keine Versorgung anbieten. Ansonsten muss der Vertrag erfüllt werden. Somit kann ein Umzug auch eine Verlängerung des Vertrages von 24 Monaten mit sich bringen, wenn der Anbieter auf einen neuen Kontrakt am neuen Wohnort besteht.

Durch Servicepauschalen und Sonderkonditionen können bei einem Umzug zusätzliche Kosten von bis zu 200 Euro entstehen, erläutert Check24. Unter anderem werden Umzugspauschalen von bis zu 60 Euro erhoben, es können Freimonate oder Aktionsgebühren wegfallen, und es kann am neuen Wohnort Regionalaufschläge geben.

Allerdings gebe es auch Provider, die Verträge ohne Laufzeit anbieten. Daher raten die Tarifexperten allen DSL-Nutzern, die einen Umzug planen, lieber kurzfristig eventuell höhere Konditionen in Kauf zu nehmen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert