Toshiba bietet Tablet-Computer an

Letzte Aktualisierung:
toshi-bu
Nach dem Galaxy Tab präsentierte nun auch Toshiba den ersten Konkurrenten für das iPad (Bild) . Foto: dpa

Berlin. Mehrere externe Anschlüsse kennzeichnen den ersten Tablet-Computer des japanischen Herstellers Toshiba. Das Gerät wurde jetzt auf der Funkausstellung IFA in Berlin vorgestellt.

Der Folio 100 hat einen USB-Ausgang, einen Anschluss für HDMI zur digitalen Übertragung von Audio und Video sowie einen Einschub für externe Speicherkarten. An drahtlosen Verbindungsmöglichkeiten gibt es Bluetooth, WLAN und in einer gesonderten Modellausführung auch Mobilfunk.

Eine integrierte Web-Kamera mit einer Auflösung von 1,3 Megapixel ist vor allem für Videokonferenzen gedacht. Als Betriebssystem kommt Android 2.2 zum Einsatz. Das 760 Gramm schwere Gerät hat einen Bildschirm von 10,1 Zoll und ist damit etwa so groß wie das iPad.

Der interne Speicher fasst 16 Gigabyte, so viel wie die einfachste Ausführung des Apple-Modells. Die Markteinführung des WLAN-Modells ist im November für 429 Euro geplant. Die 3G-Variante mit einem Einschub für eine Sim-Karte soll im ersten Quartal 2011 kommen und 529 Euro kosten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert