Berlin - Stromleitungs-Netzwerk ideal zum Überbrücken von Etagen

CHIO-Header

Stromleitungs-Netzwerk ideal zum Überbrücken von Etagen

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
Computer / Heimnetzwerk
Die Draht-Variante: Mit Ethernet-Kabeln lässt sich ein stabiles Netzwerk einfach aufbauen.

Berlin. Aktuelle Netzwerk-Adapter für die Stromleitung übertragen Daten ungefähr so schnell wie ein Funknetzwerk. Schneller ist WLAN nur bei dünnen Wänden oder innerhalb eines Raumes. Das hat ein Test von elf sogenannten Powerline-Adaptern durch die Zeitschrift „Computer-Bild” ergeben (Ausgabe 24/2010).

Um mehrere Etagen oder dicke Wände zu überbrücken, sei „Powerline” aber zuverlässiger. Wie auch bei WLAN gilt: Je größer die Distanz zwischen den Adaptern, desto langsamer die Datenübertragung. Auch eine größere Zahl der Steckdosen und der Abzweigungen im Stromnetz bremst die Daten.

Fast alle langsamer als versprochen

Im Test blieben die Geschwindigkeiten aller Powerline-Adapter deutlich unter den Herstellerangaben. Adapter mit angeblich 200 Megabit pro Sekunde (MBit/s) schafften durchschnittlich nur 25 Mbit/s. Das reicht zwar immer noch aus, um HD-Filme zu übertragen. Einen schnellen VDSL- oder Kabelinternet-Anschluss mit 50 Mbit/s oder mehr würden die Adapter aber ausbremsen.

Powerline-Adapter werden einfach in eine Steckdose gesteckt und nutzen die Stromleitungen im Haus oder in der Wohnung zur Datenübertragung. Sie werden per Netzwerkkabel oder WLAN mit Modem, Router, Notebook oder PC verbunden. Alle Steckdosen, in die Adapter gesteckt werden, müssen am selben Stromzähler angeschlossen sein.

Die Homepage wurde aktualisiert