Radarfallen Blitzen Freisteller

Netrace: Ab heute gehts um alles

Von: Marc Heckert
Letzte Aktualisierung:
„Pink Panthers” auf dem Spru
„Pink Panthers” auf dem Sprung: Das Team der Realschule Alsdorf hält mit 45 Punkten nach der ersten Finalrunde Anschluss an die Top Ten. Die Schüler von Informatiklehrer Werner Schotten (hinten) wissen: In der zweiten Finalrunde dürfen sie sich keinen Fehler erlauben. Foto: Marc Heckert

Alsdorf. Vor dem Fenster: landwirtschaftliche Idylle. Ein halbes Dutzend schwarz-rot gefiederter Hühner des Alsdorfer Tierparks reckt die Kämme in den Frühlingshimmel über der Alsdorfer Realschule. Hinter dem Fenster: angestrengte Stille im Computerraum.

Das Schülerteam „Pink Panthers” ackert sich konzentriert durch die Aufgaben der ersten Finalrunde des Netrace, der Internetrallye von unserer Zeitung und dem Telekommunikationsanbieter NetAachen.

Die erste von zwei Finalrunden ist überstanden. An der Spitze der Tabelle liegen mit jeweils 50 Punkten das Team „Aogo und Co.” vom Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung und die „Spürnasen” vom Geschwister-Scholl-Gymnasium, beide aus Aachen. Ihnen dicht auf den Fersen: „Root” vom Städtischen Gymnasium am Wirteltor aus Düren mit 48 Zählern.

Die Alsdorfer „Pink Panthers”, derzeit auf Rang 13, können sich mit ihren 45 Punkten noch Hoffnung auf eine Platzierung in den Top Ten machen. Zur Erinnerung: Wer unter die ersten Zehn kommt, hat auf alle Fälle einen der Geldpreise zwischen 1000 und 250 Euro sicher und ist auf der Siegesfeier dabei, die im Mai in Aachen stattfindet.

Um aufs Treppchen zu kommen - ein Teil der „Pink Panthers” schaffte es im vergangenen Jahr schon einmal auf Platz 6 - setzen die Zehntklässler auf Teamwork: „Wenn jemand eher fertig ist, setzt er sich zu den anderen und hilft mit”, sagt Schülerin Jennifer Pries. Die Arbeitsweise der Gruppe hat sich im Lauf der Zeit verändert: „Am Anfang haben wir uns immer erstmal auf Google gestürzt”, erinnert sich Jennifers Mitschülerin Janine Pohle. „Inzwischen arbeiten wir viel strukturierter.”

Die Recherchewerkzeuge des Internets nutzen die Zehntklässler inzwischen routiniert: „Bei Google setzen wir zum Beispiel mehrere Begriffe in Anführungszeichen oder nutzen Klammern”, sagt Deniz Yilmaz. Wer seine Suche so verfeinert, filtert aus der Flut Tausender Suchergebnisse die wertvollen Treffer besser heraus. Das spart viel Zeit. „Vieles finden wir inzwischen auch über die Quellenangaben der Wikipedia”, ergänzt Yilmaz.

Bislang haben die „Pink Panthers” sich die Netrace-Fragen während ihrer drei Wochenstunden Informatikunterricht vorgenommen. „Wir haben im Computerraum gearbeitet”, sagt Erencan Dogan. Praktischerweise hatte ihr Informatiklehrer Werner Schotten die Teilnahme am jährlichen Internetwettbewerb von vornherein fest eingeplant: „Wir haben das Netrace in den Lehrplan des Informatikunterrichts aufgenommen”, sagt er. Doch für die Schlussrunde, die heute beginnt, werden sich die Alsdorfer Raubkatzen vielleicht zusätzlich nachmittags treffen.

Vom heutigen Dienstagmorgen an haben die 72 übrig gebliebenen Teams wieder sieben Tage Zeit, die letzten fünf Aufgabenblöcke zu knacken. Was die Schüler dabei erwartet, erklärt Sebastian Maassen, beim medienpädagogischen Instituts Promedia - ebenfalls in Alsdorf beheimatet - für die Ausarbeitung der Fragen zuständig: „Exotische Schauplätze, große Filmhelden, berühmte Aachener, geschichtsträchtige Persönlichkeiten und eine gehörige Portion Schärfe”.

Für die Teams geht es jetzt ums Ganze: Fehler darf sich nun niemand mehr erlauben, außerdem muss es jetzt schnell gehen. Das wissen auch die „Pink Panthers”. Die Zehntklässler wollen ihre Chance nutzen - und setzen noch einmal zum großen Sprung an.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert