Kindle wird zur digitalen Leihbücherei

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:
Amazon bringt größeres „Kindle”-Lesegerät auf Weltmarkt
Der Internet-Einzelhändler Amazon.com startet eine weltweite Großoffensive mit seinen Lesegeräten für elektronische Bücher. Foto: dpa

Seattle. Benutzer des E-Book-Readers Kindle können künftig digitale Bücher und Periodika untereinander verleihen. Die Funktion soll auf den Kindle-Geräten und den Kindle-Apps auf Apples iPhone- und iPad-Rechnern zur Verfügung stehen. Jedes Buch könne einmal für einen Zeitraum von zwei Wochen ausgeliehen werden, teilte Amazon in seinem Firmenblog mit.

Dies bedeutet, dass einmal bezahlte Bücher von einer großen Anzahl Benutzer kostenlos gelesen werden könnten. Allerdings umfasst die künftige Leihfunktion voraussichtlich nicht die gesamte Kindle-Bibliothek - welche Bücher ausgeliehen werden können, bestimmt jeweils der Verlag oder Autor

Amazon wird den genauen Zeitpunkt, an dem das Borgen möglich wird, noch bekanntgeben. Mit der Leihfunktion zieht Amazon mit dem Konkurrenten Barnes & Noble gleich. Der Buchhändler bietet eine Ausleihe digitaler Bücher - ebenfalls für zwei Wochen - auf seinem E-Reader Nook schon seit etwa einem Jahr an.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert