Grafikkarte am PC selbst austauschen

Von: red
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Um auf dem Computer Spiele in guter Qualität spielen zu können, ist eine hochwertige Grafikkarte Voraussetzung. Bei einem Computer ist das Auswechseln der Grafikkarte einfach und kann selbst vorgenommen werden.

Auf dem Markt finden sich unterschiedliche Arten von Grafikkarten, die sich vor allem in ihrer erzeugten Bildqualität, Hersteller und Kompatibilität unterscheiden.

Dieses Prinzip, bei dem der Prozessor die Daten errechnet und dann an die Grafikkarte zur Herstellung des Bildes weitergibt, wurde erstmals für den Mikrocomputer Apple II entwickelt. Heutzutage ist es aber für alle Typen zugänglich.

Wer seine Grafikkarte selbst auswechseln möchte, braucht lediglich einen Computer, die Karte und einen Kreuzschraubendreher. Zunächst muss das Gehäuse des Computers geöffnet und die alte Grafikkarte entfernt werden. Zu erkennen ist sie an dem Monitorstecker.

Durch Lösen der Schraube und durch das Ziehen nach oben, kann die Karte leicht entfernt werden.Beim Auspacken der neuen Grafikkarte sollte unbedingt beachtet werden, dass die Kontakte, zu erkennen an der goldenen Färbung, nicht berührt werden.

Auch sonstige Drähte dürfen auf keinen Fall verborgen werden. Die Karte sollte beim Einbau mit größter Vorsicht behandelt werden. Mit leichtem Druck kann nun die neue Karte von oben in den Steckplatz eingeführt werden, wo zuvor die alte entfernt wurde.

Mit der Schraube wird sie wieder am Gehäuse befestigt. Der kleine Hebel dient der Verriegelung.Nachdem das Gehäuse wieder zusammengeschraubt ist, muss der Treiber, der auf einer CD mitgeliefert wird, installiert werden.

Für Besitzer von Notebooks ist diese Prozedur nicht möglich. Denn hier ist die Grafikkarte Teil des Mainboards und kann nicht ausgebaut werden. Selbst wenn sie ausgebaut werden könnte, so ist das System der Karte fest mit dem des Laptops verbunden.

Inzwischen gibt es externe Grafikkarten, die mit Hilfe des Fire-Wire-Anschlusses an das entsprechende Gerät angeschlossen werden können. Um hier auf ein optimales Bildergebnis zu kommen, liegt es nahe, zusätzlich einen externen Monitor anzuschließen.

Für jeden, der das noch nie gemacht, ist es ratsam, sich über die unterschiedlichen Qualitäten der Grafikkarten zu informieren.

Ratsam ist es ebenfalls, sich vorab die nötigen Informationen durch einen Grafikkarten Test zu holen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert