Comic-Wrestler und 3D-Klempner: Neue mobile Spiele

Von: Benjamin Krüger, dpa
Letzte Aktualisierung:

Berlin. Die Fans mussten sich ein wenig gedulden, aber jetzt findet Nintendos Maskottchen auch auf dem 3DS ein Zuhause. Klempner Mario ist zwar schon seit den Zeiten des Nintendo 64 in drei Dimensionen unterwegs, aber „Super Mario 3D Land” ist der erste Titel der Reihe mit echter räumlicher Tiefe.

Nichts hat sich dagegen an der Story geändert: Oberschurke Bowser entführt Prinzessin Peach, und Mario macht sich zur Rettung auf. Dabei kann er dieses Mal wieder seinen Waschbärenanzug benutzen, den er zuletzt bei „Super Mario Bros. 3” auf dem NES trug. Mit dessen Schwanz kann Mario Schläge austeilen und kurzzeitig fliegen, für längere Flugstunden gibt es einen Propeller. Erstmals dabei ist der Bumerang-Anzug, mit dem sich Gegner aus der Ferne bekämpfen lassen.

Das grundlegende Spielprinzip funktioniert so wie in jedem anderen Mario-Spiel. Immer noch hüpft der Klempner durch einen bunten Level nach dem anderen, dabei gibt es zahlreiche Abkürzungen und Geheimnisse zu entdecken. Außerdem können Spieler von der sogenannten StreetPass-Funktion des 3DS profitieren und bei Begegnungen mit anderen Handheld-Besitzern neue Bonuslevel freischalten. Das bunte JumpnRun erscheint am 18. November für etwa 42 Euro.

Längst nicht so lange im Geschäft, aber inzwischen ähnlich populär wie Mario ist Professor Layton. Ab dem 25. November löst er seinen vierten Fall auf dem Nintendo DS. „Professor Layton und der Ruf des Phantoms” versetzt Spieler in die Vergangenheit zurück. Drei Jahre vor den Ereignissen des ersten Teils der Reihe erlebt der Spieler, wie Layton und sein Gehilfe Luke einander kennenlernen und zusammen ihren ersten Fall lösen. So soll es auch für Serien-Neulinge kein Problem sein, der Geschichte zu folgen.

Alte Hasen werden sich in dem Rätselspiel direkt wie zu Hause fühlen. Wie zuvor wandert der Spieler mit Professor Layton in Point-and-Click-Manier durch eine Stadt voller Rätsel und verrückter Figuren. Insgesamt enthält das Spiel diesmal etwa 200 Kopfnüsse, hinzu kommen einige Bonusaufgaben. Wie die Vorgänger erscheint auch Teil vier der Reihe komplett auf Deutsch und mit vielen Zeichentrick-Zwischensequenzen. Für etwa 38 Euro dürfen sich Rätselfreunde ins Abenteuer stürzen.

Die Helden von „WWE All Stars” vertrauen lieber auf ihre Muskeln als auf ihren Kopf. Auf Sonys PSP dürfen sich Wrestlingfans schon seit einer ganzen Weile prügeln, ab dem 25. November erscheint das Spiel von THQ aber auch für den 3DS. Die Kämpfer kommen darin als Comicfiguren und mit noch breiteren Schultern als in der Realität daher. Spieler dürfen mit alten Stars wie dem bereits verstorbenen Andre the Giant gegen aktuelle Wrestler wie John Cena antreten. Unter den verschiedenen Modi findet sich auch das Tag-Team-Match, das mit bis zu vier Spielern gleichzeitig gespielt werden kann. Der Preis für den Wrestling-Titel liegt bei etwa 45 Euro.

In „LEGO Harry Potter - Die Jahre 5-7” können Spieler den Kampf gegen den bösen Lord Voldemort endgültig beenden. Das Spiel hält sich streng an die Buchvorlage und würzt die bekannte Geschichte mit dem für die Serie typischen Humor. Denn was den kleinen Plastikmännchen an Sprache fehlt, machen sie durch Mimik und Gestik wieder wett. Neues Gameplay gibt es in der Welt der Lego-Spiele allerdings kaum zu erleben. Das Spiel von Warner Interactive erscheint am 18. November für alle drei mobilen Konsolen und kostet zwischen 27 Euro für die PSP-Version und 38 Euro für die 3DS-Fassung.

„Tales of the Abyss” stammt bereits aus dem Jahr 2005 und erschien ursprünglich auf der Playstation 2. Mit der Neuauflage für den Nintendo 3DS erscheint das Rollenspiel erstmals in Europa. Dafür wurde nicht nur die Grafik, sondern auch das Kampfsystem des klassischen Rollenspiels aufpoliert. Durch mehr Bewegungsfreiheit sollen die Gefechte nun dynamischer ablaufen. Deutlich actionreicher als zuvor kämpft sich der Spieler durch eine epische Geschichte, an deren Ende natürlich die Rettung der Welt steht. Rollenspieler können diesen Klassiker aus dem Hause Namco Bandai ab dem 25. November für etwa 44 Euro nachholen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert