Radarfallen Blitzen Freisteller

Winterscheibenreiniger: Qualitätsprodukte liegen vorne

Von: amv
Letzte Aktualisierung:
Vereiste Frontscheibe
Grundsätzlich sollten Konzentrate keinesfalls pur verwendet werden. Sonst bilden sich beim Wischen immer wieder Schlieren auf der Scheibe. Foto: dpa

Stuttgart. Die Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) in Stuttgart sowie der Auto Club Europa (ACE) haben fünf handelsübliche Konzentrate von Winterscheibenreinigern sowie fünf Fertigmischungen auf ihre Funktionstauglichkeit geprüft.

Testsieger wurde das Konzentrat „AntiFrost & KlarSicht“ von Sonax, gefolgt vom Aral-Konzentrat „Klare Sicht Winter“ und der Shell-Fertigmischung „Winter Klarsicht“. Die drei wurden von den Experten mit der Bestnote „sehr empfehlenswert“ bewertet. Es folgten mit der Beurteilung „empfehlenswert“ zwei ebenfalls namhafte Marken, nämlich OMV und Nigrin mit ihren Konzentraten „Caristal Winter“ und „Scheibenfrostschutz Turbo“ sowie dazwischen platziert als Nummer Fünf der gebrauchsfertige „Scheibenreiniger Zusatz mit Frostschutz“ von cartechnic, einer Eigenmarke von Großhändlern im freien Kfz-Ersatzteilemarkt. Auf den nachfolgenden Plätzen landeten die „bedingt empfehlenswerten“ Produkte von Stockmeier „Stobi Freeze Scheibenfrostschutz“, Kerndl „Frostschutz & Scheibenklar“, Robbyrob „Klarblick Fertigmix“ und Eurolub „Scheiben-Frost-Schutz Fertigmischung“.

Analysiert wurde zudem das Preis-Leistungsverhältnis. Der von Reinigungsmittel zu Reinigungsmittel mehr oder weniger hohe Verbrauch hat letzten Endes Folgen für die unterschiedliche Preiswertigkeit der Produkte. Mit 19 Cent pro Reinigungsvorgang liegt der Testsieger auch bei den Kosten vor allen Konkurrenten. Ob man die Reiniger selbst mixt oder auf Fertigmischungen zurückgreift, ist nach Einschätzung der Fachleute einzig eine Frage der Bequemlichkeit. Denn die Anbieter produzieren ihre gebrauchsfertigen Reiniger auch nur aus Konzentrat und enthärtetem Wasser.

Grundsätzlich sollten Konzentrate keinesfalls pur verwendet werden. Sonst bilden sich beim Wischen immer wieder Schlieren auf der Scheibe. In punkto Handhabung sind kleinere Gebinde, Ausgießhilfen und kindersichere Verschlüsse nützlich. Große Unterschiede gab es auch bei der Geruchsbewertung. ACE-Sprecher Rainer Hillgärtner: „Wenn es den Test-Schnüfflern mit spontanem Unwohlsein als Begleiterscheinung regelrecht stinkt, sind kräftige Punktabzüge in dieser Disziplin wohl gerechtfertigt.“

Selbstverständlich sollen Scheibenreiniger in Anwendungskonzentration keine Schäden auf Lack oder Kunststoff, wie etwa Scheinwerfern aus Polycarbonat, hinterlassen sowie bei Vermischung mit hartem Wasser keine Trübungen oder gar Ausfällungen zeigen. Die Prüfer bescheinigten allen getesteten Produkten in diesen Verträglichkeitsdisziplinen gute bis sehr gute Eigenschaften. 

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert