Freizeittipps Freisteller

Wem gehört die Parklücke?

Von: Norbert Michulsky
Letzte Aktualisierung:
Parkplatz
Rechtslage: An einer Parklücke hat Vorrang, wer sie zuerst unmittelbar erreicht. Foto: Colourbox

Stuttgart. Herbert Grönemeyer kam im Mambo-Song mangels Parkplatz „zu spät zu dir mein Schatz“ und ungezählten Autofahrern geht es täglich so oder ähnlich. Hat man endlich einen Abstellplatz erspäht, ist oftmals ein Anderer schneller. Wem gehört die Parklücke?

Diese Frage erhitzt so immer wieder die Gemüter. An einer Parklücke hat Vorrang, wer sie zuerst unmittelbar erreicht, erinnert die Sachverständigenorganisation Dekra in Stuttgart an die Straßenverkehrsordnung. Das Vorrecht gilt demnach auch dann, wenn der Autofahrer an der Parklücke vorbeifährt, um rückwärts einzuparken, oder mit dem Fahrzeug rangieren muss, um in die Parklücke einzuparken.

Vorrang haben überdies Fahrer, die an einer frei werdenden Parklücke warten. Nicht jedoch ein Fahrer auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Nicht erlaubt ist, eine Parklücke durch einen Fußgänger freihalten zu lassen. 

Andererseits kann es Nötigung sein, wenn ein Fahrer auf ihn zufährt, um ihn zum Freigeben der Lücke zu zwingen. Geparkt wird übrigens immer dann, wenn man sein Fahrzeug verlässt oder länger als drei Minuten hält. Ganz offiziell überdies auch das Gebot, sein Fahrzeug platzsparend abzustellen, erinnern die Dekra-Fachleute. nom

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert