Erfurt - Tückisches Laub: Schlechte Sicht und rutschige Fahrbahnen

Tückisches Laub: Schlechte Sicht und rutschige Fahrbahnen

Von: amv
Letzte Aktualisierung:
Laub
Laub kann für Autofahrer gefährlich werden. Symbolfoto: dpa

Erfurt. Laub unter den Wischerblättern kann für einen gefährlichen Schleier sorgen. Torsten Hesse, Fahrzeugexperte des TÜV Thüringen in Erfurt, rät daher gerade jetzt auf eine klare Sicht zu achten. „Besonders tückisch sind verhakte Laubblätter unter den Scheibenwischern. Sie können die Wischerblätter beschädigen und verschmieren zusätzlich die Frontscheibe”, weiß Hesse und rät: „Da hilft nur per Hand entfernen.”

So unangenehm nasses Laub auf der Windschutzscheibe sein kann, umso gefährlicher ist es auf der Straße. Autofahrer sollten im Herbst auf nasse oder verschmutzte Fahrbahnen, geänderte Lichtverhältnisse, Temperaturschwankungen, plötzlich einsetzenden Nebel, Wildwechsel und tief stehende Sonne gefasst sein.

„Das Fahren auf Herbststraßen ist schwieriger. Jetzt heißt es, das Fahrverhalten an die geänderten Bedingungen anzupassen. Die Kombination aus nassen Fahrbahnen und Kastanienlaub kann zu einer gefährlichen Rutschpartie werden”, warnt Verkehrsexperte Torsten Hesse. „Autofahrer sollten beachten, dass sich auf nassem Untergrund der Bremsweg fast verdoppelt. Wenn sich jetzt noch Laub oder Schmutz von Feldern oder Baustellen auf der Straße befinden, kann es brenzlig werden.”

Um jederzeit klaren Durchblick zu besitzen, empfiehlt Hesse einen Ersatzkanister mit Scheibenwaschanlagenzusatz im Fahrzeug mitzuführen. Schlecht wischende Wischerblätter sollten besser getauscht werden. Dabei sollte man beim Kauf neuer Scheibenwischer lieber etwas tiefer ins Portemonnaie greifen, so die Erfahrungen von Fachleuten. Die schlechteste Reinigung registrierten Tester der Sachverständigenorganisation GTÜ beispielsweise bei No-Name-Wischern.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert