Saarbrücken - Sparsamer Diesel mit problematischer Schalttechnik

Whatsapp Freisteller

Sparsamer Diesel mit problematischer Schalttechnik

Von: Norbert Michulsky, dapd
Letzte Aktualisierung:

Saarbrücken. Der kompakte Wagen hat einen unaussprechlichen Namen: Peugeot 308 Active e-HDi FAP EGS6 Stop&Start. Wirklich wichtig sind allerdings nur die Bezeichnungen EGS6 und e-HDI: Letztere steht für eine gelungene Start- und Stopp-Technik.

Mit EGS6 wird ein elektronisch gesteuertes Getriebe bezeichnet, das gegenüber der manuellen Schaltung 600 Euro Aufpreis kostet - und eher verzichtbar ist.

Denn seine Arbeit verrichtet das EGS6 nur zögerlich: Deutliche Schaltrucke, aber auch scheinbar willkürliche Gangwechsel gehören damit zum Alltag. Auch beim Anfahren am Berg zeigt die Lösung Mucken. Bis es wieder vorwärtsgeht, muss mittels Handbremse ein Zurückrollen verhindert werden. Eine Berganfahrhilfe, die in solchen Situationen wohltuend wäre, sucht man allerdings im Ausstattungsangebot vergebens. Immerhin lassen sich die sechs Gänge auch über Schaltwippen am Lenkrad einlegen.

Ansehnliche Verbrauchswerte

Weitaus zufriedenstellender verrichtet die spritsparende Start-Stopp-Technik ihren Dienst. Hier macht sich bemerkbar, dass Peugeot bei der Konstruktion wohl etwas mehr Aufwand betrieb. Das Wiederanlassen des Selbstzünders erfolgt in nur 0,4 Millisekunden (Werksangabe), in jedem Fall spürbar schneller als bei einem herkömmlichen Anlasser, und ist zudem derart vibrationsfrei, dass es kaum spürbar ist - anders als bei so manchem Wettbewerber. Ein Gewinn an Komfort, der sich darüber hinaus spritsparend auswirkt.

Überhaupt können sich die Verbrauchswerte des 308 mit dem langen Namen sehen lassen: Bei vernünftigem Einsatz der 150 Pferdestärken und auf den tempolimitierten Autobahnen benachbarter Staaten erfreut eine konstante Fünf im Display den Fahrer und dessen Portemonnaie.

Freude kommt überdies beim Betrachten des 308 auf. Vor allem das neue Gesicht des Löwen-Typs dürfte dem Geschmack deutscher Käufer entgegenkommen, die eine frische Alternative zum eher braven Golf suchen. Insgesamt ist der 308 dezenter und edler gestaltet als sein Vorgänger. Das Facelift hat ihm nicht nur zu einer bereinigten Fahrzeugfront verholfen, sondern überdies zu angenehmeren Materialien im Innenraum. Das Armaturenbrett wirkt hochwertig. Lediglich einige kleine Detailmängel wie etwa scharfkantige Griffe oder Unebenheiten stören den ansonsten guten Eindruck. Allerdings sollten die Produktmanager einmal darüber nachdenken, ob es noch zeitgemäß ist, dass man für das Öffnen des Tankdeckels zwingend zum Schlüssel greifen muss.

Cruisen statt Kurvenflitzen

Der wie gehabt großzügig bemessene Innenraum wirkt mit Chrom- und Klavierlackoptik etwas hochwertiger als zuvor. Man sitzt in einem luftigen Raum, blickt auf ein übersichtliches Armaturenbrett. Optimiert wurde ebenfalls die Ausstattung: Neben ESP, ABS, bis zu acht Airbags und Notbremsassistent gehören unter anderem LED-Tagfahrlicht und Nebelscheinwerfer mit zum Sicherheitspaket. Klimaanlage, Audio-System und Tempomat sorgen für weiteren Komfort. Die Qualität der Vordersitze macht sich besonders auf langen Strecken bemerkbar - sportlichen Ambitionen sind sie hingegen eher weniger gewachsen. Fondpassagiere kommen in den Genuss einer konturierten Rückbank.

Dass zum Fahrcharakter des Fronttrieblers eher Cruisen statt Kurvenflitzen passt, liegt nicht nur an der vertrackten Schaltung, sondern auch an der komfortbetonten Abstimmung des Fahrwerks. Lediglich grobe Querfugen trüben da den Fahreindruck. Zudem greift das ESP sehr früh ein, und die Lenkung gibt dem Fahrer wenig Rückmeldung.

Optisch wie technisch ist der Peugeot 308 reifer geworden, hat in der Active-Version alles wirkliche Wichtige an Bord - und dies zu einem durchaus fairen Preis ab 22.600 Euro.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert