Porsche Boxster wird schneller und sparsamer

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
boxster
Größer, stärker und schneller, aber leichter und sparsamer - so bringt Porsche im April die nächste Generation des Boxster an den Start. Den Mittelmotor-Roadster gibt es dem Hersteller zufolge zunächst für 48 291 Euro als Boxster und für 59 120 Euro als Boxster S. Foto: dpa

Stuttgart. Größer, stärker und schneller, aber leichter und sparsamer - so bringt Porsche im April die nächste Generation des Boxster an den Start. Den Mittelmotor-Roadster gibt es dem Hersteller zufolge zunächst für 48 291 Euro als Boxster und für 59 120 Euro als Boxster S.

Beide fahren mit einem Sechszylinder-Direkteinspritzer, der hinter den Sitzen montiert ist. Weil der Sportwagen trotz des größeren Formats um bis zu 35 Kilogramm abspeckt und serienmäßig mit Start-Stopp-Automatik sowie elektrischer Servolenkung bestückt ist, geht der Verbrauch um bis zu 15 Prozent zurück, so Porsche. Zu sehen ist der Sportwagen derzeit auf dem Autosalon in Genf (Publikumstage: 8. bis 18. März.)

Im Basismodell hat der Motor 2,7 Liter Hubraum und leistet 196 kW/265 PS. Damit sind je nach Getriebe bis zu 264 km/h und ein Durchschnittsverbrauch von laut Porsche 7,7 Litern möglich (CO2-Ausstoß: 180 g/km).

Für den Boxster S weist Porsche 3,4 Liter Hubraum, 232 kW/315 PS, ein Spitzentempo von 279 km/h und einen Verbrauch von bestenfalls 8,0 Litern (CO2-Ausstoß: 188 g/km) aus.

Die Homepage wurde aktualisiert