Stuttgart - Porsche 911 Cabrio startet mit neuartigem Verdeck

WirHier Freisteller

Porsche 911 Cabrio startet mit neuartigem Verdeck

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
Porsche 911 Cabrio
Formstabil und faltbar: Das neue Verdeck, das Porsche erstmals am 911 Cabrio montiert, vereint laut Hersteller die Vorzüge von Hardtops und Stoffdächern. Foto: dpa

Stuttgart. So formstabil wie ein Hardtop und so leicht, kompakt und einfach zu handhaben wie ein Stoffdach: Das verspricht Porsche für ein neuartiges Verdeck, das am 2. März mit dem Generationswechsel beim 911 Cabrio eingeführt wird.

Das sogenannte Flächenspriegelverdeck verfügt über breite Magnesiumplatten statt dünner Metallstreben. Sie werden in den Stoff eingenäht und sollen dem Dach mehr Form und Halt geben, erklärt der Sportwagenhersteller. Auf Knopfdruck faltet sich das Verdeck eng hinter die Kopfstützen.

Daneben debütiert im offenen Porsche ein Windschott, das nun ebenfalls elektrisch aufgestellt wird. Das nächste 911 Cabrio kostet mindestens 100 532 Euro. Wie das neue Coupé gibt es auch das offene Modell zunächst mit zwei Sechszylinder-Boxern und Heckantrieb. Im 911 Carrera hat der Motor 3,4 Liter Hubraum und leistet 257 kW/350 PS. Er erreicht bis zu 286 km/h und verbraucht 8,4 Liter (CO2-Aussto: 198 g/km). Für knapp 15 000 Euro mehr gibt es den Carrara S mit 3,8 Litern Hubraum und 294 kW/400 PS. Er steht mit bis zu 301 km/h und 8,9 Litern Verbrauch im Datenblatt (CO2-Ausstoß: 210 g/km).

Die Homepage wurde aktualisiert