München - Ohne Ärger durch den Advent: Weihnachtsbaum sicher transportieren

alemannia logo frei Teaser Freisteller

Ohne Ärger durch den Advent: Weihnachtsbaum sicher transportieren

Von: amv
Letzte Aktualisierung:
Weihnachtsbaum Auto Transport
Alle Jahre wieder muss der Weihnachtsbaum es irgendwie bis ins Wohnzimmer schaffen. Wer die Tanne beim Transport mit dem Auto nicht richtig sichert, riskiert ein Bußgeld. Foto: dpa

München. Weihnachten naht und damit werden auch wieder Tannen und Fichten ins heimische Wohnzimmer transportiert. Dabei gibt es nach Angaben des ADAC in München aber einiges zu beachten. Ganz wichtig ist die Sicherung des Transportgutes.

„Bei einem Transport auf dem Autodach sollte der Christbaum mit der Spitze nach hinten ragen“ , rät ADAC-Sprecher Christian Buric. So kann der Fahrtwind die Äste nicht abreißen. Zudem muss der Baum direkt am Stamm mit gut verzurrten Spanngurten gesichert werden.

Gummi-Riemen, Schnüre oder Expander sind völlig ungeeignet, wie Crashtests des Autoclubs zeigten: Zunächst wurde ein Christbaum mit handelsüblichen Spanngurten gesichert, in einem zweiten Crash nur Expander zur Fixierung des Baums genutzt. Bei dem Crash mit 50 Kilometern pro Stunde (km/h) flog der mit Expandern befestigte Baum über die Motorhaube nach vorne.

Bei einem echten Unfall wäre der Baum (32 Kilogramm) somit zu einer Gefahr für andere Verkehrsteilnehmer geworden. Der mit Spanngurten befestigte Baum blieb dagegen sicher auf dem Dach. Bei einem Transport im Innenraum ist ebenfalls auf eine korrekte Sicherung zu achten. Hier helfen neben der Befestigung mit Spanngurten auch die Rückenlehnen der Sitze.

Ein Holzbrett zwischen Stamm und Lehne sorgt dafür, dass die Kräfte besser verteilt werden. Außerdem muss die Sicht des Fahrers beim Weihnachtsbaumtransport frei sein. „Ragt der Baum bei einem Dachtransport über einen Meter über das Heck hinaus, muss er am Ende mit einem roten Tuch gekennzeichnet werden, bei Dunkelheit ist eine rote Leuchte zu verwenden“, erinnert Katharina Bauer an die entsprechenden Verkehrsregeln.

Zudem darf der Baum maximal nur 1,5 Meter über das Fahrzeugheck hinausragen und die Beleuchtung nicht verdecken. Wer seine Ladung nicht korrekt sichert, dem drohen drei Punkte in Flensburg und ein Bußgeld von 50 Euro.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert