Neue Sportversionen des Audi A6 und A7

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
audi s7
Volle Kraft voraus: Der Audi S7 (im Bild) fährt wie die ebenfalls neuen Sportmodelle S6 und S6 Avant mit einem 309 kW/420 PS starken V8-Motor. Foto: dpa

Ingolstadt. Audi schärft den A6 und A7 nach. Ab Juli gibt es Limousine und Kombi sowie das viertürige Coupé auch als S-Modelle, kündigt der Hersteller an. Kam beim vorherigen S6 ein V10-Motor zum Einsatz, gibt es für die Neuauflage und den S7 nun einen 4,0 Liter großen Achtzylinder mit Doppelturbo und Direkteinspritzung.

Er leistet 309 kW/420 PS und damit 15 PS weniger als der Zehnzylinder. Die Beschleunigung soll trotzdem besser sein und der Normverbrauch um drei Liter sinken. Je nach Karosserievariante geben sich die Fahrzeuge laut Audi mit 9,6 oder 9,7 Litern zufrieden (CO2-Ausstoß: 228 oder 231 g/km).

Die Preise für die immer mit Allradantrieb ausgestatteten und innen wie außen besonders dynamisch gestalteten S-Modelle beginnen bei 72 900 Euro für die Limousine und 75 250 Euro für den Avant. Der S7 Sportback steht ab 79 900 Euro in der Liste.

Ein Audi-Sprecher deutete an, dass es voraussichtlich schon im nächsten Jahr alle drei Modelle als noch stärkere RS-Varianten geben wird. Auch sie bekommen den V8-Motor, werden aber mindestens noch zehn Prozent mehr leisten. Außerdem kann die Höchstgeschwindigkeit der RS-Modelle auf Wunsch auf über 250 km/h angehoben werden.

Die Homepage wurde aktualisiert