Radarfallen Blitzen Freisteller

Elektrofahrrad von Smart kommt 2012

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
smart rad
Prototyp des Smart-Pedelecs: Diese Studie gab es auf dem Pariser Autosalon im vergangenen Oktober zu sehen. Ob die für 2012 angekündigte Serienversion ähnlich futuristisch aussehen wird, ist noch unklar. Foto: dpa

Stuttgart. Ein Fahrrad mit elektrischem Zusatzantrieb bietet Smart ab 2012 an. Das Daimler-Tochterunternehmen bestätigte einen entsprechenden Bericht der Zeitung „Automobilwoche” (Ausgabe 12/2011).

Das Pedelec basiert auf einer Studie, die Smart beim Pariser Autosalon im vergangenen Oktober vorgestellt hatte. Den Preis für die Serienversion ließ der Hersteller noch offen.

Die 22 Kilogramm schwere Studie vom Pariser Salon hat einen E-Motor im Hinterrad, der den Radler beim Treten bis Tempo 25 unterstützt. Die Leistung des Hilfsantriebs ist in vier Stufen regelbar.

Je nach Intensität liefert der im Fahrradrahmen integrierte Lithium-Ionen-Akku den Angaben zufolge Strom für 30 bis 90 Kilometer. Die Batterie kann in rund drei Stunden an einer Haushaltssteckdose aufgeladen werden und wird beim Bremsen mit Rekuperationsenergie gespeist.

Die Homepage wurde aktualisiert