Turin - Chrysler Voyager kommt Mitte November als Lancia zurück

Chrysler Voyager kommt Mitte November als Lancia zurück

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
Lancia
Der Chrysler Voyager kommt zurück nach Deutschland: Mit überarbeitetem Design und neuen Motoren steht die Großraumlimousine ab dem 12. November bei den Händlern. Foto: dpa

Turin. Der Chrysler Voyager kommt zurück nach Deutschland. Mit überarbeitetem Design, neuen Motoren und einem aufgewerteten Interieur steht die Großraumlimousine vom 12. November an mit gleichem Modellnamen bei den Lancia-Händlern. Das teilt der italienische Hersteller mit. Die Preise beginnen bei 39.990 Euro. Wie Lancia gehört die US-Marke Chrysler zum Fiat-Konzern.

Den 5,22 Meter langen Siebensitzer gibt es wahlweise mit einem 3,6 Liter großen Benziner mit 211 kW/287 PS oder einem Diesel, der aus 2,8 Litern Hubraum 120 kW/163 PS schöpft. Der Benziner soll 209 km/h erreichen und im Schnitt 10,8 Liter verbrauchen (CO2-Ausstoß: 252 g/km). Für den Diesel stehen 193 km/h und ein Verbrauch von 7,9 Litern (CO2-Ausstoß: 207 g/km) im Datenblatt.

Alle Varianten haben serienmäßig sechs Airbags, ESP und elektrische Steuerungen für Schiebetüren und Heckklappe an Bord. Außerdem lassen sich die Fondsitze standardmäßig im Wagenboden versenken, wodurch das Ladvolumen von 934 auf 3912 Liter wächst. Gegen Aufpreis bietet Lancia unter anderem ein Navigationssystem und eine Video-Anlage mit großen Flachbildschirmen für die hinteren Sitzreihen an.

Die Homepage wurde aktualisiert