Chevrolet Malibu ab Juli für rund 30 000 Euro erhältlich

Letzte Aktualisierung:
Chevrolet Malibu
Im Juli kommt der Chevrolet Malibu auch nach Deutschland. Die Limousine des US-Herstellers wird bereits in der Basisversion nahezu komplett ausgestattet sein und um die 30 000 Euro kosten. Foto: dpa

Rüsselsheim. Chevrolet bringt im Juli den Malibu als neues Topmodell der Marke nach Europa. Die Limousine wird etwa 30.000 Euro kosten, kündigte das US-Unternehmen in Rüsselsheim an. Dafür bekommen Kunden einen 4,87 Meter langen Fünfsitzer mit 545 Litern Kofferraum und einer umfangreichen Serienausstattung.

Denn Ledersitze, Navigationssystem und Xenon-Scheinwerfer hat der Malibu serienmäßig an Bord. Einzige erhältliche Extras werden den Angaben nach ein Automatikgetriebe und Metallic-Lackierung sein.

In Fahrt bringen die Limousine, die sich viel Technik mit dem Opel Insignia teilt, ein Diesel und ein Benziner. Der Selbstzünder hat 2,0 Liter Hubraum und leistet 118 kW/160 PS. Der Benziner schöpft aus 2,4 Litern 123 kW/167 PS. Für den Diesel gibt Chevrolet einen Normverbrauch von 5,3 Litern an (CO2-Ausstoß: 139 g/km) und für den Benziner in der sparsamsten Variante einen durchschnittlichen Verbrauch von 7,8 Litern (CO2-Ausstoß: 143 g/km).
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert