Radarfallen Blitzen Freisteller

BMW 4er Gran Coupé: Operation gelungen

Von: amv
Letzte Aktualisierung:
BMW Gran Coupé
Variante Nummer drei in der 4er-Reihe von BMW: Das Gran Coupé kommt am 21. Juni auf den Markt. Foto: dpa

München. Die Strategie hat schon beim 6er BMW Erfolg gezeigt. Nun soll sie auch bei der 4er-Reihe den Verkauf ankurbeln. Mit dem 4er Gran Coupé platziert der Münchener Hersteller nach Cabrio und Coupé die dritte Karosserievariante seiner Mittelklasse-Baureihe und die ist nicht nur optisch gelungen.

Der Viertürer mit rahmenlosen Scheiben ist ebenso lang und breit wie das Coupé mit zwei Türen (4,64 Meter/1,83 Meter) und besitzt auch den gleichen Radstand (2,81 Meter). Anders ist es mit der Höhe. Das Dach haben die Designer um zwölf Millimeter angehoben und um 112 Millimeter gestreckt. Da die Fahrgastzelle dadurch optisch weiter nach hinten rückt, erscheint der Wagen ein dynamischer als der Zweitürer, dem er in Sachen Agilität und Handling erwartungsgemäß in nichts nachsteht. Schließlich sorgt das schon im Coupé gelobte Fahrwerk für hohe Spurtreue selbst in schnell gefahrenen Kurven, garantiert überdies tadellosen Geradeauslauf und bietet bei aller Sportlichkeit ein hohes Maß an Komfort.

Auch bei den Triebwerken gibt es keine Unterschiede in der Viererbande. Insgesamt acht Motoren, vier Benziner, vier Diesel, mit einem Leistungsangebot von 143 bis 313 PS und kombiniert mit Schaltgetriebe oder Achtgang-Automatik stehen zur Wahl, wenn gleich nicht alle gleich zum Marktstart am 21. Juni. Zudem bietet BMW gegen Aufpreis den Allradantrieb xDrive für einige Varianten an. Serienmäßig hingegen ist aufgrund der beiden hinteren Türen das einfachere Ein- und Aussteigen für die Fondpassagiere. Die dürfen sich zudem über eine gute Beinfreiheit freuen.

Der Abstand zum Autohimmel indessen ist trotz der leichten Anhebung des Dachs ziemlich eingeschränkt. Anders sieht es da beim Kofferraumvolumen aus (480 Liter). Durch Umklappen der Rückenlehnen kann das Stauvolumen bis auf 1300 Liter erweitert werden. Das bedeutet ein deutliches Plus hinsichtlich der Alltagstauglichkeit. Erfreulich zudem, dass BMW bei der Preisgestaltung auf einen Aufschlag verzichtet. Coupe und Grand Coupe kosten gleich viel. Der Basispreis für den Benziner (420i/184 PS/Sechsgang-Schaltung) liegt bei 35.750 Euro.

Der Einstiegsdiesel (418d/143 PS/Sechsgang-Getriebe) steht mit 37.000 Euro in der Liste. Kein Wunder, dass BMW-Manager Optimismus verbreiten: „Dieses Auto vermittelt in besonderer Weise, was das Außergewöhnliche der ganzen Baureihe ausmacht“, sagt Produktmanagerin Paloma Schmidt-Bräkling: „Es verbindet die Optik eines klassischen Coupés mit dem Nutzen von vier Türen und einem großen Raumangebot unter der Heckklappe, die serienmäßig elektrisch betätigt wird.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert