Radarfallen Blitzen Freisteller

Bei Neukauf den Versicherungstarif überprüfen

Von: amv
Letzte Aktualisierung:
Versicherung
Beim Kauf eines Autos sollte man die Gelegenheit nutzen und seine bisherige Versicherungspolice auf den Prüfstand stellen. Foto: dpa

Berlin. Ob Neuwagen oder ein Gebrauchtfahrzeug, beim Kauf eines Autos sollte man die Gelegenheit nutzen und seine bisherige Versicherungspolice auf den Prüfstand stellen.

„Vom steigenden Wettbewerb der Kfz-Versicherer um neue Kunden können auch Fahrzeugwechsler profitieren“, erläutert Daniel Dodt vom Webportal Toptarif in Berlin: „So besteht bei einem Fahrzeugwechsel immer die Möglichkeit, auch die Kfz-Versicherung ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist zu wechseln.“

Wer sich mit dem erstbesten Angebot zufrieden gibt, der zahlt oft deutlich mehr für seinen Versicherungsschutz als nötig, warnt der Fachmann. Im Rahmen eines Tarifvergleichs haben die Experten des Webportals die anfallenden Kosten für drei Musterkunden (Single, Familie, Rentner) am Beispiel von fünf Gebrauchtwagen in 15 deutschen Großstädten berechnet. Dabei sind in Abhängigkeit vom Wohnort, dem Fahrzeug und dem jeweiligen Fahrerprofil Preisunterschiede von bis zu 891 Euro jährlich ermittelt worden. „Neben einem Fahrzeugwechsel haben Verbraucher noch weitere Möglichkeiten, ihre alte Police zu kündigen und eine günstige Kfz-Versicherung zu wählen“, erklärt Dodt.

Am häufigsten wird dabei zum Ablauf eines Versicherungsjahres gewechselt. Da das Versicherungsjahr meist mit dem Kalenderjahr übereinstimmt, kommt es im Herbst regelmäßig zu größeren Wechselwellen. Seit ein paar Jahren bieten einige Kfz-Versicherungen allerdings auch unterjährige Verträge an. Das Ablaufdatum und die Kündigungsfrist können dem Versicherungsschein entnommen werden. „Neben der Kündigung zum genannten Ablaufdatum haben Versicherte zudem im Schadenfall sowie bei Beitragserhöhungen und Vertragsänderungen ein außerordentliches Kündigungsrecht“, erläutert Dodt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert