Berlin - Til Schweiger hat deutsche Soldaten in Afghanistan besucht

WirHier Freisteller

Til Schweiger hat deutsche Soldaten in Afghanistan besucht

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:
til schweiger tatort-kommissar
Schauspieler Til Schweiger hat Bundeswehrsoldaten in Afghanistan besucht und ihnen im Camp in Masar-i-Sharif seinen neuesten Film „Schutzengel” vorgeführt. „Ich wollte ihnen eine Freude machen, und der Film hat einen Bezug zum Afghanistan-Krieg”, sagte der 48-Jährige der „Bild”-Zeitung (Montagausgabe). Foto: dpa

Berlin. Schauspieler Til Schweiger hat Bundeswehrsoldaten in Afghanistan besucht und ihnen im Camp in Masar-i-Sharif seinen neuesten Film „Schutzengel” vorgeführt. „Ich wollte ihnen eine Freude machen, und der Film hat einen Bezug zum Afghanistan-Krieg”, sagte der 48-Jährige der „Bild”-Zeitung (Montagausgabe).

Sein Besuch sollte auch Wertschätzung für den Einsatz der Soldaten zum Ausdruck bringen. „Wir leben zu Hause ein Luxusleben - und die sind da unten bei 45 Grad. Das wird in Deutschland leider nicht genug gewürdigt.”

Der Actionthriller „Schutzengel” handelt den Angaben zufolge von einem ehemaligen Elite-Soldaten, der für den Zeugenschutz arbeitet. Er soll ab September in den Kinos laufen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert