Los Angeles - Mel Gibson soll Vater zur Scheidung gedrängt haben

WirHier Freisteller

Mel Gibson soll Vater zur Scheidung gedrängt haben

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:
Mel Gibson
Mel Gibson (56), Schauspieler, soll die Trennung seines Vaters von der Stiefmutter stark forciert haben. Foto: dpa

Los Angeles. Mel Gibson (56), Schauspieler, soll die Trennung seines Vaters von der Stiefmutter stark forciert haben.

Einem Bericht des Portals „TMZ” zufolge, hat er seine Stiefmutter Teddy Joye Hicks Gibson aus dem Haus ihres Mannes geworfen und seinem Vater Hutton Gibson angeboten, die Prozesskosten zu übernehmen.

Hutton Gibson hatte im Juni die Scheidung eingereicht. Die Stiefmutter fordere nun von Gibson ebenfalls die Übernahme ihrer Scheidungskosten von schätzungsweise 65.000 US-Dollar (53.550 Euro), da er für die Trennung verantwortlich sei.

Außerdem wolle sie gerichtlich die Rückkehr in ihr Haus und nach der Trennung eine monatliche Unterstützung von 15.000 US-Dollar (12.300 Euro) von ihrem Mann erwirken.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert