Kessler-Zwillinge waren auch ohne Frauenbewegung emanzipiert

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:
Ellen und Alice Kessler
Ellen und Alice Kessler: Die Entertainerinnen haben stets ihr eigenes Geld verdient und sich so ihre Unabhängigkeit bewahrt. Foto: dpa

Mainz. Die Zwillinge Ellen und Alice Kessler haben stets Wert auf Unabhängigkeit gelegt. „Als die große Frauenbewegung anfing, brauchten wir sie nicht”, sagte Ellen Kessler im Südwestrundfunk.

„Denn durch unseren Beruf hatten wir Erfolg und unser eigenes Geld. Wir mussten dafür nicht kämpfen.” Diese Eigenständigkeit war den Entertainerinnen immer wichtig.

„Denn unsere Mutter hat sehr unter unserem Vater gelitten”, sagten die 75-jährigen Zwillinge in der Sendung „Wie gehts eigentlich ...?”. Sie wird am 30. Juli (23.00 Uhr) im SWR ausgestrahlt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert