Los Angeles - Houston hatte drei Arzttermine vor ihrem Tod

Houston hatte drei Arzttermine vor ihrem Tod

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:
philippinen whitney houston
Weltweite Trauer um Whitney Houston: An dieser Gedenkwand auf den Philippinen hinterlassen Fans Trauerbotschaften für ihr Idol. Foto: dpa

Los Angeles. Whitney Houston hat in der Woche vor ihrem Tod drei Arzttermine vereinbart. Sie wollte sich unter anderem wegen Halsschmerzen behandeln und ihre Zähne aufhellen lassen, wie das Promiportal „TMZ” am Freitag berichtete.

Gerüchte, wonach Houston mehrere Ärzte aufgesucht habe, um sich zahlreiche Medikamente verschreiben zu lassen, hätten sich demnach nicht bestätigt.

Houston, die am Samstag (18. Februar) beerdigt wird, starb am 11. Februar im Alter von 48 Jahren in einem Hotelzimmer in Beverly Hills. Die genaue Todesursache ist bislang unklar.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert