Hamburg - Elisabeth von Thurn und Taxis verteidigt „Vogue”-Chefin Anna Wintour

WirHier Freisteller

Elisabeth von Thurn und Taxis verteidigt „Vogue”-Chefin Anna Wintour

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:
Elisabeth von Thurn und Taxis
Elisabeth von Thurn und Taxis hat die berüchtigte „Vogue”-Chefredakteurin Anna Wintour in Schutz genommen. Foto: dpa

Hamburg. Elisabeth von Thurn und Taxis hat die berüchtigte „Vogue”-Chefredakteurin Anna Wintour in Schutz genommen.

„Klar, sie ist streng, sie weiß, was sie will, und sie scheut sich nicht davor, das auch zu sagen”, sagte Thurn und Taxis, die seit neun Monaten für das amerikanische Modemagazin als Redakteurin arbeitet, der Zeitschrift „Grazia”.

„Wenn sie ein Mann wäre, würde niemand darüber reden”, ist die Tochter der Fürstin Gloria von Thurn und Taxis überzeugt. „Anna ist in erster Linie sehr unterstützend, macht irre viel für die jungen Designer, geht auf alle Shows”, lobte die 30-Jährige.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert