David Kross: „Ich hätte mal Lust auf eine Komödie”

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
kross
Schauspieler David Kross („Der Vorleser”) will sich nicht auf das dramatische Fach festlegen lassen. „Ich hätte mal Lust auf eine Komödie”, sagte der 21-jährige Nachwuchsstar der Nachrichtenagentur dpa in Berlin. Foto: dpa

Berlin. Schauspieler David Kross („Der Vorleser”) will sich nicht auf das dramatische Fach festlegen lassen. „Ich hätte mal Lust auf eine Komödie”, sagte der 21-jährige Nachwuchsstar der Nachrichtenagentur dpa in Berlin.

„Bis jetzt habe ich immer sehr dramatische Rollen gespielt.” Der aus Bargteheide in Schleswig-Holstein stammende Kross feierte seinen internationalen Durchbruch an der Seite von Kate Winslet in „Der Vorleser”. Zuvor war er durch sein Talent bereits in Filmen wie „Knallhart” und „Krabat” aufgefallen.

Für seinen neuen Film „Die Gefährten” lernte Kross reiten. In dem am kommenden Donnerstag (16. Februar) startenden Drama von Steven Spielberg geht es um einen Jungen und sein Pferd in den Wirren des Ersten Weltkrieges.

„Bis ich 12 war, bin ich selbst geritten. Dann habe ich irgendwann aufgehört, weil Fußball doch wichtiger war”, meinte Kross.

Dass ihn Hollywoodtitan Steven Spielberg für einen Film engagieren wollte, habe ihn zunächst sprachlos gemacht. „So eine Chance bekommt man nicht oft. Dann war ich erstmal aufgeregt.”

Aber: „Er ist ein sehr angenehmer Mensch, der mir sofort ein Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit gegeben hat. Das hat mir den Druck etwas genommen”, sagte Kross

Die Homepage wurde aktualisiert