„Cobra 11“: Logopädin mit Lizenz zum Schießen

Von: Eckhard Hoog
Letzte Aktualisierung:
4983867.jpg
Ab Donnerstag, 20.15 Uhr, wieder als Jenny Dorn in „Alarm für Cobra 11“ bei RTL zu sehen: die gebürtige Aachenerin Katrin Heß. Foto: Michael Jaspers

Aachen. Sie übt mit sprachbehinderten Kindern und hirngeschädigten Menschen, richtig zu sprechen – einen Tag später kann es vorkommen, dass sie die Dienstwaffe aus dem Holster zieht oder sogar zur Maschinenpistole greift. Allerdings ungern: „Puuh, das war dann doch etwas viel für mich.“ Diesem zarten Wesen kauft man es ab – das Schießen wird ihr fremd bleiben, doch es gehört zu ihrem Geschäft: Katrin Heß.

Die in Aachen geborene, in Hambach aufgewachsene und in Köln Logopädie studierende 28-Jährige hat einen außergewöhnlichen Nebenjob: Sie arbeitet als Schauspielerin mit Rollen in Fernsehserien und Kinofilmen. Ab Donnerstag ist sie mittlerweile in ihrer dritten Staffel der RTL-Serie „Alarm für Cobra 11“ zu sehen, als Polizistin Jenny Dorn. Und da geht es jedes Mal ganz schön zur Sache.

Ihr Werdegang gleicht sehr dem anderen Fernseh-Schauspiel-Gewächs aus unserer Region:  Jasmin Schwiers. Wie sie kam sie zum ersten Mal bereits als Kind in der Bleiberger Fabrik in Aachen mit so etwas wie Bühnengeschehen und Schauspielerei in Berührung. Unschlüssig, ob sie nach dem Abi in Jülich Medizin  oder Betriebswirtschaftslehre in Aachen studieren sollte – angefangen hat sie beides -, begann sie in Köln ein Schauspielstudium an einer privaten Schule, das sie nach drei Jahren erfolgreich beendete.

„Verbotene Liebe“ war 2007 der Startschuss in die Karriere abseits der Logopädie: In drei Castingrunden setzte sie sich gegen jede Menge Konkurrenten durch und bekam die Rolle der Architekturstudentin Judith Hagendorf, die  sie anderthalb Jahre ausfüllte. „Ich war immer die mit dem Schutzhelm auf dem Kopf“, erzählt sie. Ihre Kommilitoninnen haben sie denn auch auf dem Bildschirm schnell erkannt und freuen sich seither über jeden TV-Auftritt ihrer Mitstudentin.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert