Whatsapp Freisteller

Christopher Paolini hat „Eragon” aus Langeweile geschrieben

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

München. Fantasy-Autor Christopher Paolini hat seine „Eragon”-Reihe aus Langeweile geschrieben. „Ich hatte nichts anderes zu tun”, sagte der 28-jährige US-Amerikaner dem Magazin „Focus” laut Vorabbericht vom Sonntag.

„Meine Familie lebt sehr abgeschieden in Montana. Die nächste Stadt liegt eine halbe Autostunde entfernt und hat auch nur 5000 Einwohner. Meine Mutter hat mich unterrichtet, und ich habe pausenlos gelesen. Irgendwann dachte ich: Jetzt probier ichs mal selbst.”

Paolini schrieb seine erste Geschichte „Eragon” bereits als 15-Jähriger. Bislang wurden seine Bücher laut „Focus” weltweit 25 Millionen Mal verkauft.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert