Anzeige
zur Webansicht So. 22.07.2018

Horst Köppel geht nicht nach China: „Möchte ich mir nicht mehr antun”

horst köppel

Mönchengladbach. Zuletzt hat er noch mal überlegt, ob er auf die Trainerbank zurückkehren soll. Ein Angebot aus dem Reich der Mitte hat Horst Köppel dann aber doch dankend abgelehnt. „China, das überlegt man sich zumindest mal. Doch dann bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass ich mir das alles nicht mehr antun möchte”, sagt der langjährige Fußballprofi von Borussia Mönchengladbach. An diesem Donnerstag feiert der gebürtige Stuttgarter seinen 70. Geburtstag.

Mönchengladbach-Sportdirektor Eberl plädiert erneut für 50+1-Regel

Eberl

Mönchengladbach. Borussia Mönchengladbachs Sportdirektor Max Eberl hat sich zum wiederholten Mal für die 50+1-Regel im deutschen Profifußball stark gemacht. „Ich glaube, wir wollen keine Scheichs, ich glaube, wir wollen keine Investoren, die Vereine benutzen, um ihr Hobby voranzutreiben, um dann vielleicht nach Jahren zu sagen, jetzt habe ich keine Lust mehr, dann den Verein fallen lassen - und der Verein sinkt ins Bodenlose”, sagte Eberl am Donnerstag.