Stolberg/Eschweiler - Stolberger Schwimmverein verbucht Erfolge

Anzeige
zur Webansicht Mo. 23.04.2018

Stolberger Schwimmverein verbucht Erfolge


Letzte Aktualisierung:

Stolberg/Eschweiler. In insgesamt über 80 Einzelstarts und drei Staffelteilnahmen konnten die Teams des Stolberger Schwimmvereins 1910 beim 11. Internationalen Herbstschwimmfest Erfolge verbuchen. Nina Klos stellte in der Eschweiler Schwimmhalle einen neuen Vereinsrekord über die 100-Meter-Rückenstrecke auf, die sie erstmalig in der Vereinsgeschichte in 1:16 Minunten zurücklegte, was ihr Platz 3 in der Wertung Jahrgang 2000 und älter einbrachte.

Image
Die erfolgreichen Schwimmerinnne und Schwimmer. Auf dem Foto fehlen Jule Kreutzer, Markus Lüttgens, Tobias Ohlenforst und Luca Zander sowie die Trainerin Angela Abels. Foto: Verein

Marie-Sofie Frey erlangte im Jahrgang 2007 neben zwei ersten Plätzen über 100m Freistil und 100m Schmetterling noch vier weitere Platzierungen auf dem Treppchen (2.Platz 100m Brust und 200m Lagen; 3.Platz 200m Brust und 400m Freistil).

Louisa Wirtz sicherte sich im Jahrgang 2003 zwei Goldmedaillen über die Bruststrecke (100m und 200m), sowie den 2.Platz über 100m Rücken und den 3.Platz über 200m Lagen. Markus Lüttgens erschwamm im Jahrgang 2001 den 2.Platz über 100m Schmetterling sowie den 3.Platz über 100m Rücken. Der 2. Platz über 100m Schmetterling war der größte Erfolg für Maximilian Bordfeld, der im Jahrgang 2007 weiterhin noch dreimal Platz 3 erkämpfen konnte (200m Brust und Lagen sowie 400m Freistil).

Einen Platz auf dem Siegertreppchen holten sich außerdem: Paul Bohmann (2.Platz 100m Brust Jg. 2007), Andreas Lukas Hospital (3.Platz 200m Lagen Jg.2006), Leonie Sieven (3.Platz 100m Brust Jg. 2006) und Tobias Ohlenforst (3.Platz 100m Rücken Jg.2000). Weiterhin am Start für den SSV: Eric Banfelder, Lukas Erhard, Luisa Gey, Jule Kreutzer, Carina Schiffler, Leonie Winkeler, Luca Zander.

Neun Schwimmerinnen und Schwimmer haben sich die Qualifikation für die Bezirksmeisterschaft gesichert. Dies ist als besonderer Erfolg zu verzeichnen, besonders für die jüngeren Schwimmerinnen und Schwimmer Marie-Sofie Frey, Paul Bohmann, Maximilian Bordfeld (alle Jg. 2007) sowie Andreas Lukas Hospital (Jg.2006). Drei weitere Schwimmer verfehlten die Qualifikation nur um zwei bis drei Sekunden. Die Trainerinnen Andrea Braun, Jennifer Gerads sowie Angela und Alisha Abels zeigten sich hochzufrieden mit den guten Ergebnissen ihrer Schützlinge.

 Leserkommentare (0)

Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.