Brückenkopf-Park: Adel Tawil bei Spendenaktion „Lichtblicke on Tour“

Anzeige
zur Webansicht Fr. 15.12.2017

Bei der Spendenaktion „Lichtblicke on Tour“ sind 11.000 Euro zusammengekommen

Von: Mira Otto
Letzte Aktualisierung:

Jülich. Der Musiker Adel Tawil hat anlässlich von „Lichtblicke on Tour“ ein Konzert im Brückenkopf-Park gegeben. Während der Veranstaltung spendeten zahlreiche Besucher für den guten Zweck 11.000 Euro.

Image
Innerhalb der Spendenaktion „Lichtblicke on Tour“ ist Adel Tawil mit seiner Band im Brückenkopf-Park aufgetreten. Die Songs des Sängers wurden von den zahlreichen Besuchern, die sich unter dem Kuppelzeltdach zusammendrängten, heftig umjubelt. Foto: Mira Otto

Gut 2000 Zuschauer haben das „Lichtblicke on Tour“-Konzert am Nikolaustag besucht. Sie alle kamen für Adel Tawil und den guten Zweck. „Ich bin hier heute der Nikolaus“, scherzte der Musiker, nachdem er unter tosendem Jubel die Bühne mit seiner Band betreten hatte. Mit Timo Sander (Gitarre), Johannes Arzberger (Keyboard), Frank Kernbach (Bassgitarre), Cem Süzer (Backvokals) und Stefan Wolharn (Drums) eröffnete Adel Tawil das Kurzkonzert mit den Titeln seines neuen Albums „So schön anders“, „Bis hier und noch weiter“ und „Ist da jemand“.

„Ich war eben ganz vorne und schon beim ersten Lied sind mir die Tränen gelaufen“, sagte die Besucherin Carina Löwen völlig begeistert. Die Jülicherin erlebte an diesem Abend ihr erstes Konzert des Tonkünstlers und bezeichnete sich als „absoluter Fan“. Auch altbekannte Titel brachte Tawil zu Gehör. Bei Songs wie „Lieder“ und „Vom selben Stern“ sang das textsichere Publikum mit und bejubelte die Musiker nach jedem Titel.

Einen besonderen Moment erlebte wohl die kleine Zuschauerin Ricarda. Mit dem deutschen Popmusiker sang sie im Spiel mit dem Publikum den Refrain von „Vom selben Stern“. Lachend sagte das Mädchen mit Tawil die Zeilen, während das Publikum den Text mitflüsterte und teilweise mitlachte.

„Wunderschön, wie Tawil mit dem Kind gesungen hat. Er ist mit seinem Herzen wirklich beim Publikum“, schwärmte Zuhörerin Alice Petrauske.

Nach lautschallenden Zugabe-Rufen der Zuschauer setzte sich Adel Tawil schließlich eine Weihnachtsmannmütze auf und brachte zuletzt das gefühlsschwangere Lied „Bei dir“ zu Gehör.

Neue Songs auf Hawaii

„Was für ein Abschluss. Ein Geschenk“, sagte der Sänger auf der Bühne zu seinem letzten Konzert des Jahres und versprach weiter: „Ich fahre bald nach Hawaii. Dort werde ich mit einem Kumpel an neuen Songs arbeiten. Im neuen Jahr bringe ich euch dann neue Lieder mit.“

„Lichtblicke on Tour“ ist Teil der Aktion Lichtblicke der 45 NRW Lokalradios, der Caritas sowie der Diakonie. Das erklärte Ziel ist Hilfe für Kinder und Jugendliche in NRW, die unverschuldet in Not geraten sind. Innerhalb von „Lichtblicke on Tour“ geben bekannte Künstler Kurzkonzerte, bei denen der Eintritt frei ist. Auch die Künstler verzichten auf ihre Gagen.

Nichtsdestoweniger werden die Besucher der Konzerte während der Events zu Spenden für Lichtblicke aufgerufen. Dafür waren, neben einem kleinen Lichtblicke-Zelt mit einer, zu Ende des Abends rappelvollen, Spendenbox, zahlreiche Helfer mit Dosen rund um das Kuppelzelt im Brückenkopf-Park unterwegs. Laut der Website des Lokalsenders Radio Rur kamen so rund 11.000 Euro zusammen, die das ganze Jahr über bei den Hilfebedürftigen Anwendung finden.

Dazu sagte der aus Jülich stammende Besucher Willi Schwarzkopf: „Eine tolle Sache. Die Adventszeit steht auch in dem Zeichen, sich dem guten Zweck zu widmen. Außerdem ist die Musik toll. Da gehe ich gerne hin.“ Wer noch nicht gespendet hat, es aber noch tun möchte, hat diese Möglichkeit auf der Website www.lichtblicke.de.

 Leserkommentare (0)

Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.