Erkelenz - Haus Hohenbusch: Viel Betrieb im alten Gemäuer

Anzeige
zur Webansicht So. 17.12.2017

Haus Hohenbusch: Viel Betrieb im alten Gemäuer


Letzte Aktualisierung:

Erkelenz. Viel los im alten Kloster: 22 öffentliche Veranstaltungen sind für 2018 auf Haus Hohenbusch geplant. Was genau hinter den historischen Mauern im kommenden Jahr zu erleben ist, ist in einem Faltblatt nachzulesen, das das Erkelenzer Stadtmarketing mit Unterstützung des Fördervereins nun herausgegeben hat.

Das ganze Jahr über werden die Räume des ehemaligen Kreuzherrenklosters gerne für Kunst- und Kulturveranstaltungen genutzt, aber es wird noch viel mehr geboten. Das alljährliche Reitturnier und der Bauernmarkt haben Tradition auf Haus Hohenbusch. Der Bauernmarkt feiert 2018 bereits sein 20. Jubiläum.

Am 4. März beginnt die Veranstaltungsreihe mit der feierlichen Eröffnung der neuen Dauerausstellung „Lebensraum Hohenbusch“. Aktuell wird die Ausstellung im Obergeschoss erweitert. Die Geschichte der Kreuzherren, die 500 Jahre lang auf Hohenbusch gelebt haben, wird dargestellt. Neu beleuchtet wird die Zeit zwischen 1802 und 1987, in der sich Hohenbusch im Privatbesitz befand.

In der Mitte des Jahres, am 16. Juni, findet nach vier Jahren wieder der Super-Kids-Day auf Hohenbusch statt. Und mit einem Vortrag über die Herrensitze im Rurtal am 25. November endet das Veranstaltungsjahr auf Hohenbusch.

Die Veranstaltungsübersicht für Haus Hohenbusch gibt es im Rathaus am Johannismarkt, in der Bücherei, bei der Kreissparkasse und der Volksbank in Erkelenz und bei der Touristinformation Heinsberger Land in Heinsberg zur kostenlosen Mitnahme.

Neuerdings bietet auch der Förderverein Hohenbusch im Flur des Herrenhauses auf Haus Hohenbusch auch einen Prospektständer mit der Veranstaltungsübersicht und weiteren touristischen Informationen an.

 Leserkommentare (1)

Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.