Simmerath - Auffahrunfall mit Bus bei der Kläranlage Simmerath

Anzeige
zur Webansicht Sa. 16.12.2017

Auffahrunfall mit Bus bei der Kläranlage Simmerath


Letzte Aktualisierung:

Simmerath. Bei einem Auffahrunfall am Donnerstagmorgen um kurz vor 7 Uhr auf der Bundesstraße 266 in Höhe der Kläranlage Simmerath wurde ein 64-jähriger Autofahrer aus Roetgen leicht verletzt. Er kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus.

Image
Die Busfahrerin und der Fahrer des entgegen kommenden Pkw, ein 60-jähriger Mann aus Steckenborn, blieben unverletzt. Foto: psm

Er war auf der B266 in Richtung Rollesbroich unterwegs gewesen, vor ihm fuhr ein Linienbus. Dessen Fahrerin, eine 61-jährige Frau aus Stolberg, hatte plötzlich abbremsen müssen, weil rechts auf dem Grünstreifen ein Auto stand, dessen Heck bis in die Straße ragte. Die Busfahrerin bremste voll ab, der Bus prallte aber gegen das Heck des Pkw. Dabei geriet er in den Gegenverkehr und prallte mit einem entgegen kommenden Wagen zusammen.

Die Busfahrerin und der Fahrer des entgegen kommenden Pkw, ein 60-jähriger Mann aus Steckenborn, blieben unverletzt. Der Bus hatte zum Zeitpunkt des Unfalls entgegen erster Meldungen etwa 20 bis 25 Fahrgäste an Bord. Eerst hatte die Polizei gemeldet, es seien keine Fahrgäste im Bus gewesen. Diese Information korrigierte die Polizei, weil sich Eltern bei ihr gemeldet und auf den Fehler aufmerksam gemacht hatten.

Bis 8.30 Uhr war die B266 in Höhe der Unfallstelle zum Teil voll gesperrt. Der Verkehr wurde abgeleitet.

 Leserkommentare (3)

Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.