Aachen - Kirchen-Hausmeister erwischt Opferstock-Dieb

Anzeige
zur Webansicht So. 17.12.2017

Kirchen-Hausmeister erwischt Opferstock-Dieb

Von: slg
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Bis zu 20 bis 30 Kerzen am Tag zünden Gläubige in der katholischen Kirche St. Michael in Burtscheid an. Wer eine Kerze nimmt, wirft einen kleinen Obolus in den Opferstock. Doch in den vergangenen Wochen passte die Zahl der entnommenen Kerzen mit der Geldsumme in dem kleinen Metallbehälter überhaupt nicht zusammen.

Image
Ein 53-jähriger Aachener hat sich wochenlang am Opferstock von St. Michael bedient. Foto: Krömer

Hausmeister Matthias Möller sah deshalb häufiger nach dem Rechten – und hat am Mittwochnachmittag den mutmaßlichen Opferstockdieb auf frischer Tat ertappt.

Dass die Aachener Kripo in diesem Fall gegen einen 53-jährigen Mann aus Aachen ermittelt, der im Verdacht steht, aus dem Opferstock in der Burtscheider Kirche Geld gestohlen zu haben, meldete am Donnerstag dann auch die Pressestelle des Polizeipräsidiums.

Möller hatte, so erklärt die Polizei, den Mann am helligten Tag dabei beobachtet und gleich die Polizei alarmiert, als der 53-Jährige mit einem Stab das Spendengeld aus dem Opferstock fischte. Gegenüber der Polizei leugnete der Mann jedoch die Tat.

Laut Angaben des Zeugen verschwand immer wieder Geld aus dem Opferstock. „Das geht seit vivielen Wochen so“, erklärt Möller. Ein paar Mal hatte er den 53-Jährigen in der Kirche gesehen und dabei beobachtet, wie der an dem Opferstock herumwerkelte. Dass sich Leute in Aachener Gotteshäusern bedienen, ist zwar selten, kommt aber vor. So haben sich im vergangenen Jahr im Frankenberger Dom, der Kirche Herz Jesu, Unbekannte an Spendenboxen zu schaffen gemacht.

„Die Kirchen unserer Gemeinde sind offene Häuser“, erklärt Matthias Möller. „Wir wollen den Menschen möglichst oft die Gelegenheit geben, zu beten, oder auch einfach unsere Kirchen zu besuchen.“ Es könne nicht permanent jemand vor Ort sein. Er habe jedoch die Zahl seiner Kontrollgänge in St. Michael deutlich erhöht.

Weil der Mann in der Kirche nicht nur gestohlen, sondern offenbar auch geraucht hatte, läuft nun gegen den Verdächtigen auch ein Bußgeldverfahren wegen eines Verstoßes gegen das Nichtraucherschutzgesetz. Darüber hinaus hat die Gemeinde gegen den Dieb ein Hausverbot ausgesprochen, teilte die Aachener Polizei am Donnerstag mit.

 Leserkommentare (0)

Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.