Anzeige
zur Webansicht Fr. 31.03.2017
 Notdienste

„Klömpchensklub“ startet in die zweite Phase

14313783.jpg

Aachen. Ziemlich genau vier Jahre ist es her, dass Alois Poquett das Projekt „Klömpchensklub“ anging. Alemannia Aachen hatte damals zum ersten Mal Insolvenz anmelden müssen, und der Geschäftsführer des gemeinnützigen Vereins „Wabe“ (Wohnung, Arbeit, Beschäftigung) wandte sich mit der Idee an den damaligen Insolvenzverwalter, die Fankneipe im Tivoli zu übernehmen und als Integrationsunternehmen mit Menschen mit und ohne Behinderung zu führen.