Radarfallen Blitzen Freisteller

Zirkuszelt erlebt an Weihnachten zwei Premieren

Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Die Städteregion Aachen wird in der nahenden Weihnachtszeit wieder vielerlei kulturelle Angebote erleben dürfen. Die langjährige Grünen-Stadtverordnete Beatrix Schongen reiht sich in diesem Jahr ein und möchte das Weihnachtsfest „ein wenig anders begehen“, wie sie es formuliert: „Vielleicht etwas weniger eilig, etwas weniger laut, etwas weniger gehetzt, etwas mehr gemeinsam.“

Deshalb soll das Musical- und Theaterprojekt im K.I.N.D.-Verein (MuTiK) in Zusammenarbeit mit der Zirkusfamilie Amany einen Schritt in eine Richtung wagen, die das Wesentliche der Weihnachtszeit widerspiegelt: Es wird im Zirkuszelt ein innovatives kulturelles Ereignis geben, das es, so Schongen, „wohl in dieser Form noch nicht gegeben hat“.

Es handelt sich dabei um ein Familienangebot in der „Märchenmanege“ an der Atscher Eisenbahnstraße: Am ersten Weihnachtstag, 25. Dezember, geht es mit einem Empfang um 15 Uhr los, bevor es zum ersten Mal heißt: Manege frei für eine einzigartige, völlig neue Kombination aus traditioneller Zirkuskultur in Verbindung mit der inklusiven Musicalarbeit von MuTiK.

Dabei wird das Weihnachtsmärchen „Als der Weihnachtsmann noch ein kleiner Junge war“ vielleicht ein wenig von dem zurückgeben, was vom Sinn dieses Festes oft verloren geht. Das Zirkuszelt, seine Menschen, die jungen Mitspieler mit und ohne Behinderungen und die Mitarbeiter des MuTiK/Kind-Vereins spiegeln wider, was Weihnachten ist: Fest des Friedens und der Gemeinsamkeit, das Barrieren überwindet, Vorurteile löscht und Freude am Leben schenkt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert