Stolberg - Zeugnisse nach Seminar zur Pikler-Pädagogik für Kleinkinder

Whatsapp Freisteller

Zeugnisse nach Seminar zur Pikler-Pädagogik für Kleinkinder

Letzte Aktualisierung:
17219606.jpg
Sabine Becker (stehend rechts) und Stephanie Küpper (hockend rechts) mit den Teilnehmerinnen der Pikler-Fortbildung. Foto: H. Klinkhammer-Bohl

Stolberg. Elf pädagogische Fachkräfte erhielten jetzt ihr Zertifikat von Diplom-Sozialarbeiterin Sabine Becker, Fachbereichsleiterin für berufliche Bildung im Helene-Weber-Haus. Über 80 Stunden hatten sich die Teilnehmerinnen aus Aachen, Baesweiler, Herzogenrath, Stolberg, Eschweiler und Alsdorf berufsbegleitend zur Entwicklung von Kindern in den ersten drei Lebensjahren weitergebildet.

Dabei orientierten sie sich an den Forschungen und Erfahrungen der Kinderärztin Dr. Emmi Pikler (1902–1984), die als Familienärztin und langjährige Leiterin eines Säuglingsheimes die Grundlagen für ein gesundes Aufwachsen erforscht und wichtige Erkenntnisse und Handlungsansätze formuliert hat. Die Pikler-Pädagogik zeigt, wie die frühkindliche Entwicklung kompetent unterstützt werden kann. Die Betreuung von Babys und Kleinkindern erfordert eine gute Vorbereitung, damit sich die Kinder in sicheren, stabilen Beziehungen geborgen fühlen und lernen, sich aus eigener Initiative zu bewegen und zu spielen.

Geleitet wurde die Fortbildung von der erfahrenen Pikler-Pädagogin Diplom-Sozialpädagogin Stefanie Küpper. „Ich glaube das Wichtigste, was wir lernen können, wenn wir mit kleinen Kindern arbeiten, ist es, uns Zeit zu nehmen, langsam zu werden, mehr zu beobachten und weniger einzugreifen“, fasste sie bei der Abschlussfeier zusammen.

Sabine Becker gratulierte den Absolventinnen und bedankte sich bei Stefanie Küpper, die die Gruppe mit viel Sachverstand und Herz begleitet hat. „Der nächste Kurs ist schon geplant, ab Januar kann sich die nächste Gruppe mit der Pikler-Pädagogik befassen“ meinte Becker zum Abschluss. Weitere Infos hierzu erhalten Interessierte im Helene-Weber-Haus.

Für Fragen steht Sabine Becker telefonisch unter Telefon 955617 oder per Mail unter anmeldung@heleneweberhaus.de zur Verfügung. Alle Infos auch online unter www.heleneweberhaus.de.

 

Die Homepage wurde aktualisiert