Radarfallen Blitzen Freisteller

XXL-Baustelle einen Monat früher fertig

Von: eis
Letzte Aktualisierung:

Stolberg-Büsbach. Die Ziellinie kommt schneller in Sicht als angenommen: Innerhalb von drei Monaten statt der geplanten vier Monate sollen die Arbeiten an der XXL-Baustelle beendet sein.

Das sagte Marcel Pouqué vom Ordnungsamt bei einem Ortstermin in Büsbach. Sein Optimismus ist durchaus berechtigt: Dass die Arbeiten so zügig fortschreiten, liege vor allem daran, dass alle Beteiligten gemeinsam das Projekt in Angriff nehmen.

In Büsbach sollen die Arbeiten zuerst vorüber sein: Ende dieser Woche soll die Konrad-Adenauer-Straße wieder komplett zwischen Bischof- und Galmeistraße befahrbar sein. In weiteren zwei Wochen soll auch der Abschnitt bis zur Aachener Straße beendet sein. Nach einer einwöchigen Pause mit gegenläufigem Verkehr folgt eine kurzzeitige einspurige Verkehrsführung, um mit der Feinschicht den Baustellenbereich zu verschließen.

Für den Abschnitt in Richtung Schafberg zeichnet es sich ab, dass er gegenläufig befahrbar bleiben kann, weil voraussichtlich alle Hausanschlüsse punktuell sanierbar sind. Wo dies nicht der Fall ist, ist eine Lösung mit Baustellenampeln angedacht. In etwa einem Monat soll dieser Abschnitt abgeschlossen sein.

„Natürlich sind wir froh, dass die Bauarbeiten bald vorbei sind, aber generell ist die Zusammenarbeit mit den Baufirmen prima gelaufen. Man kommt uns entgegen, wo immer es geht”, sagt Geschäftsfrau Angelika Tempelmann. Dass mit der Beteiligung von Bürgern und Geschäftsleuten Vorschläge zur besseren Durchführung der Maßnahme erarbeitet wurden, habe in der Regel zur Zufriedenheit in Büsbach geführt, erklärten die CDU-Ratsvertreter Siegfried Pietz und Fritz Thiermann. „Wir raten der Verwaltung bei ähnlichen Bauprojekten, frühzeitig die Beteiligten und Betroffenen zusammenzubringen.”

Dass die Büsbacher mit dem Verlauf der Arbeiten zufrieden sind, machten Vertreter von Stadt und Versorgungsträgern auch daran fest, dass nur eine Handvoll Büsbacher zu diesem dritten Ortstermin erschienen war.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert