Woolworth-Insolvenz: Hoffnung für Stolberg

Von: -jül-
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. „Wir stehen kurz vor dem Gipfel, sind aber noch nicht über den Berg”, sagt Pietro Nuvoloni von der Kanzlei des Woolworth-Insolvenzverwalters Ottmar Hermann.

Nach etwas mehr als einem Jahr nach dem Insolvenzantrag sei das Unternehmen in einer entscheidenden Phase. Nach intensiven Verhandlungen sei es gelungen, mehrere Verträge mit Bietern zu unterzeichnen, die auch in Stolberg eine Fortführung von Woolworth als Familiendiscounter ermöglichen sollen. Der Gläubigerausschuss habe bereits zugestimmt. Die Umsetzung der Verträge bedarf vor allem noch der Zustimmung der Vermieter.

„Vor dem Hintergrund positiver und sehr konstruktiver Gespräche insbesondere mit dem Hauptvermieter der Filialen möchten wir keine Kommentare zu den Verhandlungen geben”, so Ottmar Hermann. Alle Parteien suchten nach einer Zukunftslösung, betonte Hermann.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert