alemannia logo frei Teaser Freisteller

Wolfgang Kaussen nach sieben Jahren nicht mehr Vorsitzender

Von: Günther Severens
Letzte Aktualisierung:
jhv-mübu-bu
Der neue Vorstand: Peter Schmidt, Peter Königs, Frank Dondorf, Rene Schnepp (vorne von links), Dieter Bildstein, Axel Mrosek, Andreas Oedekoven (hinten von links). Foto: G. Severens

Stolberg-Münsterbusch. Sieben Jahre als Vorsitzender des SC Münsterbusch waren Wolfgang Kaussen genug, um sich jetzt wieder verstärkt Beruf und Familie zu widmen. So machte er bei der Jahreshauptversammlung den Weg frei für Peter Königs, der einstimmig als neuer Vorsitzender gewählt des SC Münsterbusch wurde.

In seiner Arbeit wird Königs unterstützt von seinem Vertreter Frank Dondorf, dem 1. Geschäftsführer Axel Mrosek, dem 2. Geschäftsführer Dagobert Königs, den beiden Kassierern Ren Schnepp und Andreas Oedekoven, den Platzkassierern Theo Schnepp, Dagobert Königs und Christel Thuir sowie Pressewart Dieter Bildstein.

Beisitzer sind Wolfgang Kaussen, Manfred Kruse, Theo Schnepp, Roland Kessels und Hans Balduin, im Spielausschuss sitzen Wolfgang und Dirk Steckemetz, Wilfried Kaiser, Peter Schmidt, Marc Griese, Rene Vondermaßen, Axel Mrosek und Theo Munoz. Zu Kassenprüfern wurden Toni Brück, Thomas Schiffer und Rene Vondermaßen bestellt.

Gleich bei der Begrüßung der zahlreich erschienenen Mitglieder wies Wolfgang Kaussen darauf hin, dass er nach sieben Jahren als Vorsitzender nicht mehr zur Verfügung stehen würde.

Den Bericht des Vorstandes und der Jugend trug dann Axel Mrosek vor. Im sportlichen Bereich hatte der Club vom Glashütter Weiher nach seinem Abstieg aus der Kreisliga A größere Ziele in der Saison 2008/2009, doch das Vorhaben war nicht so einfach realisierbar. Die Mannschaft um den neuen Trainer Dieter Malischke musste erkennen, dass man sich erst an die neue Spielklasse gewöhnen musste. Durch eine Serie zum Ende der Spielzeit erreichte der SCM letztlich den vierten Tabellenplatz in der abgelaufenen Saison.

In dieser Spielzeit hat man den Start mit zwei Niederlagen erneut verschlafen, ist nun nach neun Siegen und einem Remis aber wieder gut dabei und hat Kontakt zur Spitze.

Nach dem achten Tabellenplatz in der vergangenen Spielzeit hoffte die Zweitvertretung diesmal im oberen Drittel der Tabelle mitzuspielen. Hier konnte Diemar Myrers als neuer Trainer an den Verein gebunden werden. Zurzeit belegt das Team nach nur einer Niederlage einen dritten Rang in der Kreisliga C.

Jugend als Aushängeschild

Aushängeschild des Vereins ist seit vielen Jahren die Jugendabteilung, die von Jugendleiter Peter Schmidt, seinem Vertreter Günther Fuchs, Jugendgeschäftsführer Axel Mrosek und Jugendkassierer Wilfried Kaiser verwaltet wird. Bis auf die E-Junioren konnte jede Altersklasse mit einer Mannschaft besetzt werden und bei den F-, D- und C-Junioren sogar mit zwei Mannschaft an den Start gehen. Überwiegend wurden gute Platzierungen erzielt, das gilt ebenso für gute Turnierergebnisse.

Vor allem bei den jüngeren Mannschaften stand der Spaß im Vordergrund. In der laufenden Saison ist der SC Münsterbusch in der Lage, in jeder Altersklasse eine Mannschaft zu stellen. Die C-Junioren haben gute Chancen, sich für die Leistungsstaffel zu qualifizieren. Bei der Stadtmeisterschaft überraschten die E-Junioren mit einem zweiten Platz.

Die Jugendabteilung unternahm am 1. Mai wieder einen Wandertag. Die kleineren Kinder konnten anschließend noch bei einem Parcours ihr Können unter Beweis stellen, was ihnen sehr viel Spaß machte.

Der SC Münsterbusch war auch Ausrichter der Senioren-Hallen-Stadtmeisterschaft. Das Turnier wurde durch zahlreiche Helfer gut über die Bühne gebracht und es gab von den Teilnehmern nur positive Resonanz bezüglich der Durchführung und Bewirtung. Auch das allseits bekannte Ortsturnier war erneut ein Schlager mit vielen teilnehmenden Mannschaften. Gewinner wurden die „Spaß-Oldies”.

Zum Ende der Versammlung wünschte sich der neue 1. Vorsitzende, Peter Königs, dass man in Zukunft noch mehr zusammenrücke und sich durch gute Kameradschaft auch sportlich für höhere Ziele qualifiziere.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert